Eureka & Eurostars

Transnationale Förderprogramme aus dem EU-Programm Horizon Europe

Kooperative Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf transnationaler Ebene setzen die Kooperationen mehrerer Konsortialpartner aus unterschiedlichen EU-Mitgliedsstaaten (bzw. Staaten) voraus. Bei dieser Art von Forschungsförderungsprogrammen kann es neben dem transnationalen Ausschreibungsleitfaden auch einen ergänzenden nationalen Ausschreibungsleitfaden bzw. Richtlinien geben, die zusätzliche Informationen enthalten.

Eureka

Eureka ist eine Initiative für anwendungsnahe Forschung und Entwicklung in Europa. Gefördert werden gemeinsame Innovationsprojekte von mindestens zwei Unternehmen aus zwei verschiedenen EUREKA-Mitgliedsländern.

Die Förderung erfolgt in Form von Zuschüssen und beträgt max. 60% der förderbaren Kosten für KMU. Die Einreichung ist laufend möglich.

Eurostars-3

Eurostars ist ein für die Entwicklung von neuen Produkten/Arbeitsabläufen/Services maßgeschneidertes Förderprogramm und braucht ein Konsortium aus mindestens zwei Partnern aus zwei Mitgliedsstaaten (Koordination bei innovativem KMU).

Die Förderung erfolgt in Form nicht rückzahlbarer Zuschüsse und beträgt für österreichische KMU max. 60% der anerkannten Forschungs- und Entwicklungskosten. Jährlich gibt es zwei Einreichfristen, die nächste Einreichmöglichkeit geben wir ehestmöglich bekannt. 

>> Factsheet Eurostars-3 (pdf)

Das könnte Sie auch interessieren:

Foto von Nicole Döberl

Mag. Nicole Döberl

Projektmanagerin

Beratung & Projekt-Coaching für europäische Förderprogramme; Horizon Europe I Eurostars

Mobil: +43 664 8481251
Tel.: +43 732 79810-5444