StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

V. l.: Landesrat Markus Achleitner, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, Landeshauptmann-Stv. Christine Haberlander. © Strobl
V. l.: Landesrat Markus Achleitner, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer, Landeshauptmann-Stv. Christine Haberlander. © Strobl

Digital Starter PLUS: Förderung wird ausgebaut

27.01.2020

Das erfolgreiche Förderprogramm Digital Starter PLUS wird massiv erweitert: Bis zu 10.000 Euro gibt es für Digitalisierungsprojekte von KMU, mit denen beispielsweise die Effizienz in Geschäftsprozessen erhöht wird oder die Kunden einen Mehrwert in der Leistungserbringung bringt.


Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. © Land OÖ/Denise Stinglmayr
Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer. © Land OÖ/Denise Stinglmayr

Oberösterreichs Auto-Zulieferer rüsten sich für „Green Deal“

24.01.2020

„Der ‚Green Deal‘ der EU mit seinen strengeren CO2- und Abgasgrenzwerten bringt für die europäische Automobilindustrie neue Herausforderungen. Doch unser Bundesland ist gut aufgestellt: Die Zulieferbetriebe und Forschungseinrichtungen arbeiten gemeinsam mit der Politik und dem Automobil-Cluster an Lösungen für eine klimaneutrale Mobilität der Zukunft“, unterstreichen Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner. Konkrete Projekte wie die „Roadmap zur effizienten Mobilität“ sorgen für eine Bündelung des Know-hows aller Beteiligten, um so die Technologieführerschaft bei der Mobilität zu behalten. Auch in der neuen OÖ. Wirtschafts- und Forschungsstrategie #upperVISION2030 wird sich eines der vier Handlungsfelder mit dem Thema vernetzte und effiziente Mobilität befassen“, kündigen LH Stelzer und LR Achleitner an.


©iStock/kieferpix
©iStock/kieferpix

Mut zur Veränderung

Netzwerk Humanressourcen und Fachkräfte Service OÖ werden zu Human Capital Management

23.01.2020

Mit dem Netzwerk Humanressourcen und dem Fachkräfte Service OÖ verfügte die Standortagentur Business Upper Austria über zwei Bereiche mit erstklassigen, engagierten Teams und zufriedenen Partnern. Wir haben uns entschlossen, Bewährtes zu sichern, Brücken für Neues zu schaffen und gleichzeitig aus Visionen Ziele werden zu lassen.


Veranstalter, Referenten und Teilnehmer am Getreidetechnologietag © Business Upper Austria
Veranstalter, Referenten und Teilnehmer am Getreidetechnologietag © Business Upper Austria

Klimawandel erfordert neue Getreidesorten

Getreidetechnologietag am 21. Jänner in Wels

23.01.2020

Der Klimawandel hat Auswirkungen auf unsere Ernährung. Es braucht neue Getreidesorten, die Hitze und Trockenheit aushalten. Dadurch müssen auch die Bäcker in Zukunft anders produzieren als noch heute. Darum ging es unter anderem beim Getreidetechnologietag „Vom Korn zum Brösel“ am 21. Jänner in der HTL für Lebensmitteltechnologie in Wels.


OE_Expertise © Business Upper Austria

Neue Workshops: Expertise in der Organisationsentwicklung

23.01.2020

Immer wieder müssen sich Organisationen an neue Gegebenheiten oder Prognosen des Marktes und der Branche sowie an Produkt- und Dienstleistungsentwicklungen anpassen, um ihr zukünftiges Bestehen zu sichern. Die Fähigkeit zur Veränderung, eine ständige Wandlungsorientierung werden DEN Unterschied ausmachen. Jedes Unternehmen braucht entsprechende Strukturen für rasches Agieren und das lebendige Bewusstsein im Umgang mit diesen Anforderungen. Organisationen entwickeln, den Wandel begleiten… Was, wie wahrnehmen? Wo beginnen? Welche Haltung einnehmen? Wie wirksam werden? Wandel und einhergehende Dynamiken lassen sich nicht wirklich kontrollieren oder steuern. Doch sie können begleitet werden! 


Regional Competitive Index (c) Europäische Kommission
Regional Competitive Index (c) Europäische Kommission

Oberösterreich ist Top-Aufsteiger unter Europas Industrieregionen

20.01.2020

In einem aktuellen Vergleich der Industrieregionen Europas hat Oberösterreich einen großen Sprung nach vorne gemacht: „Unter den insgesamt 86 mit Oberösterreich vergleichbaren Industrieregionen in der EU ist der Standort OÖ von Platz 51 auf Platz 34 vorgerückt. Damit hat sich die Wettbewerbsfähigkeit unseres Bundeslandes im Vergleich mit den anderen EU-Industriestandorten um gleich 17 Plätze verbessert. Das beweist, dass die Standortpolitik in Oberösterreich ganz klar in die richtige Richtung geht und auch schon Wirkung erzielt“, zeigen sich Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner über die heute veröffentlichten Ergebnisse einer Sonderauswertung des Vergleichs der Wettbewerbsfähigkeit europäischer Regionen (Regional Competitive Index) erfreut.


Wirtschafts- und Europa-Landesrat Markus Achleitner übergab nach einem Jahr der oberösterreichischen Vorsitzführung in der Europaregion Donau Moldau (EDM) nun den Vorsitz nun an Kreishauptfrau Ivana Stráská für die Region Südböhmen. © Land OÖ
Wirtschafts- und Europa-Landesrat Markus Achleitner übergab nach einem Jahr der oberösterreichischen Vorsitzführung in der Europaregion Donau Moldau (EDM) nun den Vorsitz nun an Kreishauptfrau Ivana Stráská für die Region Südböhmen. © Land OÖ

Oberösterreich übergibt Vorsitz in der Europaregion Donau-Moldau an Südböhmen

16.01.2020

Jahreswechsel ist auch die Zeit der Vorsitzwechsel: In der Europaregion Donau Moldau (EDM) übergab Wirtschafts- und Europa-Landesrat Markus Achleitner nach einem Jahr der oberösterreichischen Vorsitzführung den Vorsitz nun an Kreishauptfrau Ivana Stráská für die Region Südböhmen. Oberösterreich konnte eine Reihe von Akzenten im Rahmen seiner Vorsitzführung setzen: „Zwei wichtige Ereignisse haben unsere Vorsitzführung geprägt: Einerseits die Wahlen zum Europäischen Parlament, anderseits der 30-jährige Jahrestag des Falls des Eisernen Vorhangs“, blickt Europa-Landesrat Achleitner auf die oberösterreichische Vorsitzführung im Jahr 2019 zurück.


Warsaw IT Days
Der erste Auftritt findet von 27. – 28. März bei den IT Days in Warschau statt, der größten IT-Jobmesse Polens. Oberösterreichische Unternehmen sind eingeladen, sich gemeinsam mit Business Upper Austria vor Ort zu präsentieren, um die besten Technologietalente aus ganz Europa für sich zu gewinnen.

Fachkräfte-Hotspot Oberösterreich

Roadshow und Pop Up Store stellen Arbeits- und Lebensregion Oberösterreich ins Rampenlicht

09.01.2020

Fachkräfte sind das größte Kapital für Unternehmen und damit ein entscheidender Standortfaktor für Oberösterreich. Da das Arbeitskräftepotenzial in Oberösterreich langfristig nicht zur Deckung des Bedarfs ausreichen wird, müssen wir bei der Suche nach Arbeitskräften gezielt über die Grenzen Oberösterreichs hinaus gehen. Die oö. Standortagentur Business Upper Austria präsentiert Oberösterreich 2020 im Rahmen einer internationalen Roadshow als attraktive Arbeits- und Lebensregion in ausgewählten Zielmärkten im Ausland und unterstützt oö. Betriebe bei der Suche nach internationalen Fachkräften und Studierenden.


Elke Schüssler ist Professorin für Betriebswirtschaftslehre und Vorständin des Instituts für Organisation an der Johannes Kepler Universität Linz. © Robert Maybach
Elke Schüssler ist Professorin für Betriebswirtschaftslehre und Vorständin des Instituts für Organisation an der Johannes Kepler Universität Linz. © Robert Maybach

Grenzgang für Fortgeschrittene

Unternehmensführung mit Empathie und Weitblick

08.01.2020

Eine moderne Unternehmensführung mit Empathie und Weitblick versteht Kooperation und Kollaboration als Schlüssel zu langfristigem Erfolg. Mit dem richtigen Augenmaß und einem grenzgenialen Regulativ wohlgemerkt. Für Dr.in Elke Schüßler, Universitätsprofessorin an der Johannes Kepler Uni in Linz, ein Must-have-and-practice.

Wir haben das genauer hinterfragt.


528 Einträge | 53 Seiten
Foto: Mag.  Markus Käferböck

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf: