StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Deutsch-österreichisches TECHNOLOGIEFORUM 2019

15.07.2019

Das Erfolgsformat der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK) und der Fraunhofer Austria Research GmbH startet am 27. und 28. November 2019 in die 4. Runde.

>> https://oesterreich.ahk.de/technologieforum/


Förderung für ersten Mitarbeiter verlängert, Ungerechtigkeit beseitigt

12.07.2019

Die Förderung „1plus1“ des Landes Oberösterreich unterstützt Ein-Personen-Unternehmen (EPU) durch Lohnnebenkostenzuschüsse bei der Einstellung des ersten Mitarbeiters. Da es sich bei dem förderbaren Personenkreis um beim AMS OÖ vorgemerkte Arbeitsuchende handelt, beschleunigt diese Förderung das Wachstum von Kleinstbetrieben und setzt positive arbeitsmarktpolitische Akzente.


V.l.: Der neue Manager des Automobil-Clusters, Florian Danmayr. mit Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. © Land OÖ/Daniel Kauder
V.l.: Der neue Manager des Automobil-Clusters, Florian Danmayr. mit Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. © Land OÖ/Daniel Kauder

Florian Danmayr neuer Manager des oö. Automobil-Clusters

12.07.2019

Florian Danmayr (34) ist neuer Manager des Automobil-Clusters der oö. Standortagentur Business Upper Austria. Der Schlierbacher war zuletzt Geschäftsführer der Plattform für Innovation in Niederösterreich.


Impact Innovation © FFG
Impact Innovation © FFG

Impact Innovation: Fördergeld für smarte Ideen

Holen Sie sich 75.000 Euro für Ihre Ideen!

11.07.2019

Sie haben ein Problem gefunden, für das es noch keine optimale Lösung gibt? Werden Sie selbst aktiv! Das neue FFG Förderprogramm „Impact Innovation“ ermutigt, Ihre Ideen mit Innovationsmethoden zu finden oder zu testen, und übernimmt die Hälfte Ihrer Kosten. Bis zu 75.000 Euro stehen zur Verfügung, ganz unabhängig von Thema oder Branche.

 


Die Mediziner Jama Nateqi und Thomas Lutz wollen die Anzahl von Fehldiagnosen verringern. Das Enterprise Europe Network unterstützt die beiden Partner dabei, ihr Ziel umzusetzen © Andreas Hechenberger
Die Mediziner Jama Nateqi und Thomas Lutz wollen die Anzahl von Fehldiagnosen verringern. Das Enterprise Europe Network unterstützt die beiden Partner dabei, ihr Ziel umzusetzen © Andreas Hechenberger

Innovatives Unternehmen entwickelt Google für Ärzte

10.07.2019

Der Mediziner Jama Nateqi und sein Partner Thomas Lutz möchten mit ihrer Firma Symptoma die Anzahl von Fehldiagnosen verringern und haben dazu eine intelligente Datenbank für ÄrztInnen und für PatientInnen entwickelt. Symptoma, Partner im Medizintechnik-Cluster, schließt so die Lücke zwischen Symptom und  Diagnose und hat damit das Potenzial das Google der Medizin zu werden.


Preisträger des EDISON 2019 in Gold © tech2b / Fotostudio Eder
Alle Preisträger des EDISON 2019 in Gold - v.l. Bernhard Mayrhofer, Jürgen Weiss, Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner, Erich Willner, Barbara Rittenschober, Thomas Rittenschober © tech2b / Fotostudio Eder

EDISON 2019: Bereits zum 10. Mal wurden die besten Ideen für ein innovatives Oberösterreich ausgezeichnet

09.07.2019

Bereits seit zehn Jahren wurden im Rahmen des oö. Ideenwettbewerbs „EDISON“ die besten Erfindungen gesucht und am 3. Juli im Powertower der Energie AG in Linz vor den Vorhang geholt und prämiert. „Stillstand ist Rückschritt. Deshalb ziehen (Kreativ-)Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in Oberösterreich an einem Strang, um Innovationen in Gang und damit unser Bundesland nach vorne zu bringen. Es ist erfreulich, dass wir nunmehr bereits zum 10. Mal den oö. Innovationspreis EDISON an Geschäftsideen aus unserem Bundesland vergeben können, die sich durch besonderes Innovations- und Umsetzungspotenzial auszeichnen“, betonte Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner anlässlich der Verleihung.


KVT Fastening – einer von drei oberösterreichischen Automobilzulieferern, die mit ihren Innovationen bei Ford überzeugen konnten. © Ford
KVT Fastening – einer von drei oberösterreichischen Automobilzulieferern, die mit ihren Innovationen bei Ford überzeugen konnten. © Ford

Ford zeigte reges Interesse an heimischem Automobil-Know-how

05.07.2019

Premiere in Köln: Erstmals ist es dem oö. Automobil-Cluster gelungen, für seine Partner einen exklusiven Präsentationstermin beim Automobilhersteller Ford zu organisieren. Direkt im Entwicklungszentrum Köln, wo gerade in einen millionenschweren Windkanal investiert wurde, zeigten 17 Automobilzulieferer aus Österreich, Deutschland, Belgien und den Niederlanden bei einem Lieferanteninnovationstag ihre neuesten Entwicklungen und Technologien.


Hat bereits gute Erfahrungen mit Retrofitting gemacht: Faschang Werzeugbau aus Wenig/Innkreis. © Faschang
Hat bereits gute Erfahrungen mit Retrofitting gemacht: Faschang Werzeugbau aus Wenig/Innkreis. © Faschang

Wie Digital Retrofitting funktionieren kann

05.07.2019

Die erfolgreiche Modernisierung bestehender Anlagen ermöglicht KMU, vorhandene Potenziale mit vergleichsweise geringem Aufwand auszuschöpfen und gleichzeitig die Digitalisierung voranzutreiben. Ein gemeinsam mit Unternehmen erstellter Leitfaden soll den optimalen Prozessablauf abbilden und die erfolgreiche Umsetzung skizzieren.


Das Programm appetiter verbindet digitale Elemente der App mit einem analogen Begleitprogramm mit Vorträgen und Workshops. © Adliance GmbH
Das Programm appetiter verbindet digitale Elemente der App mit einem analogen Begleitprogramm mit Vorträgen und Workshops. © Adliance GmbH

appetizer-App animiert zu gesunder Ernährung

Spielerisch zu gesunden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

02.07.2019

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das wertvollste Kapital eines Unternehmens. Damit sie gesund und leistungsfähig bleiben, bieten Arbeitgeber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vermehrt Sportprogramme, Ruhepole oder auch Ernährungsberatung.

„Die neue App appetizer unterstützt Unternehmen dabei, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesunde Ernährung nahezubringen und deren Ernährungsgewohnheiten zu verbessern“, sagt LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander. Dabei verbindet sie die digitale Plattform mit Gamification-Elementen, Experten-Know-how und einem Offline-Begleitprogramm mit Vorträgen, Kochworkshops und Einkaufstraining.


Pop Up Store Oberösterreich in München © Kay Blaschke
Beim Tech.Talk am 1. Juli mit ABA – Invest in Austria, Fabasoft und FACC AG war ein großer Erfolg und gefüllt mit spannenden Diskussionen. Im Anschluss vertrat das Team der Business Upper Austria Oberösterreich beim Jahresempfang des Außenwirtschaftscenters München. #theUpperAustriaEffect © Kay Blaschke

Oberösterreich präsentiert sich auch als Top-Standort für Fachkräfte

Pop up Stores in Berlin und München zeigen Oberösterreich als attraktiven Wirtschafts- und Lebensraum

02.07.2019

Kulinarische Schmankerl aus dem Land ob der Enns sind zumindest manchen Besuchern noch bekannt. Wo dieses Oberösterreich aber liegt und was es dort zu entdecken gibt, schon weniger. „Das ist der beste Beweis dafür, wie wichtig es ist, als Standort im Ausland aufzuzeigen. Mit unserem Pop-up-Store in Berlin und München machen wir genau das: Wir zeigen Oberösterreich in seiner Vielfalt, aber auch mit seinen Spitzenleistungen“, betont Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner.


462 Einträge | 47 Seiten
Foto: Mag.  Markus Käferböck

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf: