Fit für die digitale Zukunft: Fördergeld für IT-Sicherheit

10.02.2020

Seit 1. Jänner erhalten oberösterreichische KMU Förderungen für Investitionen in die IT-Sicherheit. Voraussetzung sind Mitarbeiterschulungen im Rahmen des Qualifizierungsverbunds „Digitale Kompetenz & IT-Security“ sowie eine kostenlose Beratung durch den IT-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria. Die Schulungen werden vom Wirtschaftsressort des Landes OÖ und vom AMS OÖ gefördert.

Der Qualifizierungsverbund „Digitale Kompetenz“ wurde 2017 gegründet und weist bereits 100 Mitgliedsbetriebe auf. Sie beraten gemeinsam, welche IT-Qualifizierungen für ihre Mitarbeiter/-innen angeboten werden sollen. Die Schulungen werden gemeinsam konzipiert und sorgen für ein deutliches Wissensplus in den Betrieben. Um diesen Verbund weiter zu stärken, gibt es ab sofort zwei zusätzliche Angebote:

 

Kostenlose Themenberatung

Um auf die nächsten Herausforderungen der Digitalisierung vorbereitet zu sein, wird für KMU eine kostenlose Beratung durch den IT-Cluster der Business Upper Austria angeboten.
Bei einem gemeinsamen Termin werden anhand der Wertschöpfungskette des Unternehmens Themenfelder für potenzielle Weiterbildungen erarbeitet und Tipps und Tricks aus der Digitalisierungs-Praxis besprochen.

 

Erweiterung in Richtung IT-Security

Auf dem Weg in die Digitalisierung sind Datensicherheit und IT-Security zentrale Themen. Um auf dem aktuellen Stand der Technik sowie „auf der sicheren Seite“ zu bleiben, erfordert dies mitunter hohen Investitionsaufwand im Unternehmen. Sowohl Hard- als auch Software müssen ständig weiterentwickelt werden. Gleichzeitig benötigen die Mitarbeiter/-innen entsprechende Schulungen und Weiterbildungen im Bereich IT-Security. Das Land Oberösterreich fördert daher seit heuer auch Investitionen in die Datensicherheit über den Grundstandard hinaus und entsprechende Schulungen.

 

Förderrichtlinien

  • Förderbar sind Investitionen in Hardware/Software samt Implementierungsdienstleistungen und IT-Security-Maßnahmen technischer und/oder organisatorischer Art, die nachweislich der Weiterentwicklung, Einführung oder Verbesserung der IT-Security im Unternehmen dienen.
  • Die Förderhöhe beträgt 25 % der nachgewiesenen Kosten bzw. max. 10.000 Euro.
  • Antragstellung binnen 3 Monaten nach der Investition
  • Voraussetzung für die Förderung sind Bestätigungen von Mitarbeitern/-innen über die Teilnahme an facheinschlägigen Weiterbildungen im IT-Security Bereich.
  • Nicht förderbar sind Standardausgaben, wie Software und Hardware, die im IT-Security Bereich anerkannter Stand der Technik sind.

 

Qualifizierungsförderung – NEU

Voraussetzung für die Förderung von Kurs- und Prüfungskosten für Mitarbeiter/-innen von KMU im Rahmen des Qualifizierungsverbunds „Digitale Kompetenz & IT-Security“ ist ab sofort die Inanspruchnahme der kostenlosen Beratungsleistungen des IT-Clusters der oö. Standortagentur Business Upper Austria im Hinblick auf notwendige und unternehmensspezifische digitale Prozessherausforderungen (Dauer: max. 4 h).

 

Qualifizierungsverbund „Digitale Kompetenz & IT-Security“

Der Qualifizierungsverbund „Digitale Kompetenz & IT-Security“ unterstützt Unternehmen bei der betrieblichen Weiterbildung zur Förderung digitaler Kompetenzen. Die Schulungen werden vom AMS OÖ und vom Wirtschaftsressort des Landes OÖ gefördert. Der Verbund ist Teil der „Leitinitiative Digitalisierung“ des Landes, die Oberösterreich fit für die digitale Zukunft macht. Die ÖSB Consulting GmbH erhebt den Bildungsbedarf im Betrieb und erarbeitet das Personalentwicklungskonzept. Die oö. Standortagentur Business Upper Austria organisiert u.a. die Netzwerkveranstaltungen. 100 oö. Unternehmen profitieren bereits vom maßgeschneiderten Schulungsprogramm im Qualifizierungsverbund „Digitale Kompetenz & IT-Security“.

www.digitalregion.at/qualifizierungsverbund


Foto: Mag. Sabrina Salchegger, BSc

Mag. Sabrina Salchegger, BSc

Projektassistentin Fachkräfte Service OÖ

HR Management, #IT_rocks, Qualifizierungsverbund Digitale Kompetenz
 

Mobil: +43 664 88498708
Tel.: +43 732 79810 5050

Folgen Sie uns auch auf: