Initiative 1plus1: Bereits 173 oberösterreichische Einpersonen-Unternehmen nutzen Förderung

Logo Initiative 1plus1

03.08.2017

Die Einstellung einer/eines ersten Mitarbeiterin/Mitarbeiters ist für Einpersonen-Unternehmen (EPU) ein großer Schritt, der mit einem ebenso großen Risiko verbunden ist. Diese Hemmschwelle soll mit der Initiative 1plus1, die im Rahmen der Wachstumsstrategie des Landes OÖ gestartet wurde, abgebaut werden. Die Initiative unterstützt EPU bei der Aufnahme der ersten Mitarbeiterin/des ersten Mitarbeiters durch eine Förderung und intensive Beratung.

„Die äußerst positive Annahme der Förderung durch die heimischen EPU zeigt uns, dass die Einpersonen-Unternehmen auf Wachstumskurs sind und die Förderung gleichzeitig optimale Unterstützung bietet. 173 Förderanträge bedeuten 173 neue Arbeitsplätze. Die heimischen EPU sind sowohl Arbeitgeber als auch Wachstumsmotoren der Zukunft“, unterstreicht LH-Stv. Strugl. Arbeitsplätze wurden in vielen verschiedenen Branchen geschaffen, die Antragsteller für die Förderung kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen – vom Handel, über Dienstleistungen, Gastronomie, Kunst und Design, IT, bis zum Handwerker, Elektriker und Installateur.

Neben der finanziellen Förderung durch das Wirtschaftsressort des Landes OÖ bietet die Initiative 1plus1 auch speziell auf EPU zugeschnittene Beratungsleistungen bei der Einstellung der/des ersten Mitarbeiterin/Mitarbeiters. Die oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria, die Wirtschaftskammer OÖ, das Arbeitsmarktservice OÖ und die OÖ Gebietskrankenkasse unterstützen in ihren jeweiligen Bereichen EPU bei allen rechtlichen, inhaltlichen und praxisbezogenen Fragestellungen zur Mitarbeiteraufnahme. 


Foto: Mag. Christian Mayer

Mag. Christian Mayer

Projektmanager
Mobil: +43-664-8186555
Tel.: +43-732-79810-5052