Internationale Kooperationspartner in der Luftfahrtbranche finden

Zwei Männer stehen auf einer Bühne und reden miteinander. Das Foto wurde von hinten aus dem Zuschauerraum gemacht, sodass die Zuhörer von hinten zu sehen sind.
Foto: Roland Pelzl/cityfoto

16.11.2017

Bei der B2B-Convention im Rahmen der AVIATION 2017 trafen sich am 13. November über 58 nationale und internationale Vertreter/innen aus den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft, um in 172 individuellen Gesprächen neue Kontakte zu knüpfen und potenzielle Kooperationspartner in der Luftfahrtbranche zu finden. Die B2B-Meetings wurden von der Wirtschaftskammer Oberösterreich und Business Upper Austria als Partner im Enterprise Europe Network (EEN) organisiert.

Nach den Impulsvorträgen von Dirk Sprünken (Airbus Defence and Space) und Petr Tomášek (Moravian Aerospace Cluster) zum Thema „Die Zukunft der Luftfahrt“ nutzten die Teilnehmer/-innen bei 20-minütigen Gesprächen die Gelegenheit, sich über aktuelle Herausforderungen, technologische Entwicklungen, Trends und mögliche Kooperationsfelder in der Luftfahrtbranche auszutauschen. Dabei standen vor allem die Themen Flugmotoren, Bordnetze, Kabinenausrüstung, Infrastruktur, Flugsicherheit sowie Materialien und Fertigungsmethoden für den Flugzeugbau im Vordergrund.

„Aus der Teilnahme an der Aviation 2017 ergaben sich neue vielversprechende Kontakte mit dem Potential für weitere Kooperationen“
Wilhelm Rupertsberger, Leiter Kompetenz Center Kunststoff, FILL Gesellschaft m.b.H.

"Die große Teilnehmeranzahl unterstreicht den Stellenwert der Kooperationsbörse in diesem Fachthema als wichtigen Treffpunkt".
Dieter Grebner, CEO, Peak Technology GmbH

Die dreitägige AVIATION 2017 startete bereits am 12. November mit einem Workshop zum Thema „Künstliche Intelligenz“ im Ars Electronica Center Linz. Besuche bei den internationalen Luftfahrt-Unternehmen FACC AG und CoLT Prüf und Test GmbH standen ebenso am Programm wie die Teilnahme an der „Exporter’s night“ im Rahmen des OÖ Exporttages am 13. November.

Über das Enterprise Europe Network (EEN)
Mit mehr als 600 Partnerorganisationen in über 60 Ländern und mehr als 3.000 Experten ist das Enterprise Europe Network (EEN) das größte Service-Netzwerk der Welt. Jährlich organisiert das Netzwerk rund 500 Kooperationsveranstaltungen und bietet damit ein erfolgreiches Veranstaltungsformat, um Unternehmen und Forscher international zu vernetzen. Die für Oberösterreich zuständigen Partner im EEN sind Business Upper Austria und die Wirtschaftskammer Oberösterreich. www.een.at 

sitzende Personen bei der Kooperationsbörse
Foto: Roland Pelzl/cityfoto
eine Frau begrüßt zwei Männer
Foto: Roland Pelzl/cityfoto
sitzende Teilnehmer im Raum
Foto: Roland Pelzl/cityfoto
laufende Kooperationsbörse mit Teilnehmer im Raum
Foto: Roland Pelzl/cityfoto
sitzende Teilnehmer bei der Kooperationsbörse
Foto: Roland Pelzl/cityfoto
zwei Männer auf der Bühne
Foto: Roland Pelzl/cityfoto
ein Mann mit Mirko in der Hand
Foto: Roland Pelzl/cityfoto
zwei Männer auf der Bühne
Foto: Roland Pelzl/cityfoto

Foto: DI Dr. Markus Mair

DI Dr. Markus Mair

Projektmanager

Vermittlung internationaler Kooperations- und Geschäftspartner, Beratung zur Verwertung innovativer Technologien

Mobil: +43-664-8481250
Tel.: +43-732-79810-5440