Mehr als 1100 Jugendliche bei Linzer Lehrlingsmesse

Lehrlingsmesse Linz 2019 © Flora Fellner

05.11.2019

Regelrecht gestürmt wird heute, Dienstag, die sechste Auflage der Linzer Lehrlingsmesse im Palais Kaufmännischer Verein, bei der sich 48 Lehrbetriebe präsentieren, die in 100 verschiedenen Lehrberufen ihre Lehrlinge und Mitarbeiter von morgen suchen, sind WKO-Obmann Klaus Schobesberger, der Linzer Vizebürgermeister Wirtschaftsreferent Bernhard Baier, Elisabeth Wolfsegger vom AMS und Christian Mayer von Business Upper Austria vom regen Interesse der jungen Leute begeistert. Die Linzer Lehrlingsmesse wurde wieder gemeinsam von AMS Linz, WKO Linz-Stadt, Business Upper Austria und dem Wirtschaftsressort der Stadt Linz organisiert.

Der richtige Bildungsweg und die passende Berufswahl gewinnen angesichts eines sich immer rasanter verändernden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeldes für den Einzelnen stark an Bedeutung. Auch für den Beschäftigungs- und Wirtschaftsstandort Linz wird es nicht zuletzt im Hinblick auf die demografische Entwicklung immer wichtiger, dass möglichst keine falschen Bildungs- und Berufsentscheidungen getroffen werden. Daher sehen es die Projektpartner als ihre Aufgaben an, die Jugendlichen sowie ihre Eltern und Lehrern bei der Berufswahl zu unterstützen.
Von den derzeit beim AMS gemeldeten 710 offenen Lehrstellen wären 181 sofort zu besetzen. 149 junge Linzerinnen und Linzer suchen auch jetzt noch, aber nicht immer passen Angebot und Nachfrage zusammen. 

Günther Weissenberger, Geschäftsführer Rubble Master, berichtete über die Aktivitäten seines Unternehmens bei der Lehrlingsausbildung. Diese wird durch zusätzliche Angebote ergänzt: Bei speziellen Workshops und Trainings können die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ihre Fachausbildung hinaus Erfahrung sammeln. Sie erhalten Schulungen im Bereich Medien, Telefontraining, Englisch und Präsentationstechnik. Auch die „Social Skills“ stärkt man durch Projekt-arbeiten und Teamworkshops. Die praxisnahe Ausbildung wird durch Gesprächsstunden mit den Geschäftsführern ergänzt. 

48 Ausbildungsbetriebe mit Standorten in Linz stellen bei der Messe sich selbst sowie die Ausbildungs-, Berufs- und Karrierechancen in rund 100 Lehrberufen vor. Viele Lehrbetriebe bieten nicht nur Informationen, sondern auch Aktivitäten und „Berufe zum Angreifen und Erleben“ an. So gibt es z. B. eine Hairstyling- und Make-up-Station, die Jugendlichen können Batteriespannung messen, Kunststoffrohre schneiden, Virtual-Reality-Brillen testen, Beschriftungen mit Laser machen, 3D-CAD zeichnen, Cocktails mixen und vieles mehr.

>> Download Unterlage Presseaussendung


Foto: Mag. Christian Mayer, CMC

Mag. Christian Mayer, CMC

Manager

Fachkräfte Service OÖ

Mobil: +43 664 8186555
Tel.: +43 732 79810-5052

Folgen Sie uns auch auf: