Mehr Platz für Innovation: Spatenstich für Business Campus ONE im Softwarepark Hagenberg

7 Personen stehen hinter kleinem Erdhaufen und halten einen Spaten in der Hand
v.l.n.r.: Dr. Sonja Mündl (Softwarepark Hagenberg), Günther Ott (Oberbank), DI Markus Fahrner (Fahrner GmbH), Landtagspräsident KommR Viktor Sigl, Ing. DI (FH) Werner Pamminger, MBA (Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur GmbH), Mag. Kathrin Kühtreiber-Leitner, MBA (Bürgermeisterin Hagenberg), VR Univ.-Prof. Dr. Andreas Janko (Johannes Kepler Universität Linz) © Softwarepark Hagenberg

13.07.2018

Die Erfolgsstory des Softwarepark Hagenberg geht in die nächste Runde. Mit dem Spatenstich am 13. Juli 2018 wurde der Baubeginn des Business Campus ONE, direkt an der Einfahrt des Softwareparks, gestartet. Das neue Gebäude wird schon ab August 2019 Platz für mehr als 100 hochwertige Arbeitsplätze bieten. Auf 3.300 m² entsteht das vierstöckige Bürogebäude, das vom Feldkirchner Baumeister und Architekten DI Markus Fahrner geplant wurde und die moderne Infrastruktur des Softwarepark Hagenbergs zukünftig ergänzen wird. Unterstützt wurde die Ansiedlung durch das Softwarepark Hagenberg Management.

Landtagspräsident KommR Viktor Sigl: „Mit dem Business Campus ONE kann Nachfrage nach neuen Büroflächen im Softwarepark Hagenberg gedeckt werden. In der Region entstehen mehr als 100 hochwertige Arbeitsplätze.“

Der Softwarepark Hagenberg ist Forschungs-, Ausbildungs- und Wirtschaftsstandort in einem. Das vielseitige Netzwerk aus erfahrenen Branchenspezialisten im IT-Bereich zieht immer mehr Firmen nach Oberösterreich. Um die große Nachfrage nach Büroflächen zu decken, wird der Softwarepark um den Business Campus ONE erweitert.

Direkt an der Einfahrt entsteht das neue vierstöckige Bürogebäude. Mit rund 3.300 m² vermietbarer Fläche schafft der Komplex über 100 neue Arbeitsplätze. Mieter sind namhafte Firmen wie Beckhoff Automation GmbH, Plasser & Theurer Connected Gesellschaft m.b.H, Uninet it-consulting gmbh, FH-Prof. DI Robert Kolmhofer, DYNATRACE Austria GmbH, Bluesource mobile solutions GmbH, eurofunk KAPPACHER GmbH und die oö. Standortagentur Business Upper Austria mit dem Softwarepark Hagenberg Management.

„Jährlich siedeln sich im Schnitt bis zu 10 neue Unternehmen im Softwarepark Hagenberg an. Aufgrund der vermehrten Nachfrage nach mehr Arbeitsfläche wird das Software-Areal um den Business Campus ONE erweitert. Das Land setzt somit neue Impulse in Sachen Innovation und trägt – aufgrund der vielen neuen klugen Köpfe – dazu bei, den Softwarepark weiterhin wettbewerbsfähig zu halten“, betont Landtagspräsident KommR Viktor Sigl zum Neubau des Business Campus ONE. 

BC1 ab August 2019 bezugsfertig

Der Business Campus ONE wurde vom Feldkirchner Baumeister und Architekten DI Markus Fahrner geplant. „Mit dem Business Campus ONE wird ein modernes Bürogebäude geschaffen, das dem neuesten Stand der Technik entspricht und sich perfekt in die vorhandene Infrastruktur eingliedert. Bereits im August 2019 sind die ersten Büros bezugsfertig“, erklärt DI Markus Fahrner den Baufortschritt. Der große Bedarf an zusätzlicher Arbeitsfläche zeigt sich auch an den bereits vermieteten Räumlichkeiten des BC1. „Schon vor dem Spatenstich sind beinahe alle Büroflächen vermietet“, berichtet Mag. Kathrin Kühtreiber-Leitner, Bürgermeisterin der Gemeinde Hagenberg und ergänzt: „Für die Gemeinde ist der Softwarepark Hagenberg mit seinem Zusammenspiel von Ausbildung, Forschung und Wirtschaft von großer Bedeutung. Gut ausgebildete Absolvent/innen sind eine wichtige Antriebsfeder für die Ansiedelung von Betrieben. Gleichzeitig ziehen auch innovative Unternehmen hochqualifizierte Mitarbeitern in die Region. Der nötige Raum für kreative Köpfe ist mit dem BC1 nun geschaffen worden.“
 


Folgen Sie uns auch auf: