Mitten in Berlin: Oberösterreich zeigt auf

Sportschuh aus dem 3D-Drucker: Nur eines der Forschungsprojekte aus OÖ, das die Berliner beeindruckte. © Frederik Ferschke
Sportschuh aus dem 3D-Drucker: Nur eines der Forschungsprojekte aus OÖ, das die Berliner beeindruckte. © Frederik Ferschke
104: V. l.: Unternehmerabend mit TINK-Gründer Julian Hueck, Botschafter Peter Huber, Wirtschaftsdelegierter Heinz WALTER, Christoph Schöndorfer (FACC), Werner Pamminger (Business Upper Austria) und Andreas Dangl (Fabasoft). © Frederik Ferschke
104: V. l.: Unternehmerabend mit TINK-Gründer Julian Hueck, Botschafter Peter Huber, Wirtschaftsdelegierter Heinz WALTER, Christoph Schöndorfer (FACC), Werner Pamminger (Business Upper Austria) und Andreas Dangl (Fabasoft). © Frederik Ferschke
Die interaktive Installation „Portraits on the Fly“ der Linzer Medienkünstlerinnen Laurent Mignonneau und Christa Sommerer ließen sich viele Besucher/-innen nicht entgehen.© Frederik Ferschke
Die interaktive Installation „Portraits on the Fly“ der Linzer Medienkünstlerinnen Laurent Mignonneau und Christa Sommerer ließen sich viele Besucher/-innen nicht entgehen.© Frederik Ferschke

28.05.2019

Kulinarische Schmankerl aus dem Land ob der Enns sind zumindest manchen Berlinern noch bekannt. Wo dieses Oberösterreich aber liegt und was es dort zu entdecken gibt, schon weniger. „Das ist der beste Beweis dafür, wie wichtig es ist, als Standort im Ausland aufzuzeigen. Mit unserem Pop-up-Store in Berlin und München machen wir genau das: Wir zeigen Oberösterreich in seiner Vielfalt, aber auch mit seinen Spitzenleistungen“, betont Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner.

Vergangene Woche bespielte die oö. Standortagentur Business Upper Austria eine ganze Woche lang das Quartier Zukunft der Deutschen Bank mitten in Berlin mit einem Oberösterreich-Pop-up-Store. Im Gepäck: Forschungs- und Kunstobjekte zum Angreifen und Ausprobieren, Urlaubs- und Freizeitangebote und nicht zuletzt mehr als 50 Studiengänge in Oberösterreich.


Industrieland Oberösterreich ist Allrounder für Unternehmen

Das „Hoamatland“ in seiner ganzen Vielfalt vermochte dann die rund 600 Besucher/-innen auch zu überzeugen. Erst recht beim Unternehmerabend am Dienstag, zu dem nicht nur der österreichische Botschafter in Berlin, Peter Huber, sondern auch der Handelsdelegierte Heinz WALTER gekommen waren. Auch Andreas Dangl (Geschäftsführer Fabasoft Austria Gmbh) und Christoph Schöndorfer (FACC) traten von Unternehmensseite den Beweis für die Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit des Standortes an.

Heinz WALTER brachte die Positionierung Oberösterreichs für die Gäste in der deutschen Hauptstadt auf den Punkt: „OÖ ist im Gegensatz zu Berlin ein Industrieland. In Berlin dominieren Dienstleistungen in allen Formen – die gibt es in OÖ aber auch. Es ist damit ein Allrounder für Investoren und Unternehmen.“

Botschafter Peter Huber sprach das Thema Fachkräfte an, die in (Ober-)Österreich hoch ausgebildet seien. Diesen Faden nahm auch Werner Pamminger, Geschäftsführer von Business Upper Austria, auf. Er verwies etwa auf die HTL-Ausbildung, die Fachkräften die Möglichkeit gibt, direkt nach der Ausbildung mit einem umfangreichen Wissen ins Unternehmen einzusteigen.

Julian Hueck, Gründer der auf Connected Home spezialisierten Beratungsplattform TINK, sieht Berlin beim leichteren Zugang zu Wachstumskapital im Vorteil.


Nächster Halt München

Nach dem Auftritt in Berlin wird es von 1. bis 5. Juli auch in der bayrischen Metropole München fünf Tage lang Oberösterreich total geben. Die Oberösterreich-Woche startet mit dem Sommerempfang der Außenwirtschaft Österreich, beim dem heuer unser Bundesland Partner ist. Ebenfalls auf dem Programm steht ein Unternehmerabend. >> Zum Programm


Foto: Dr. Tanja Spennlingwimmer, MA, LL.M., MBA

Dr. Tanja Spennlingwimmer, MA, LL.M., MBA

Leitung Investoren- & Standortmanagement
Mobil: +43 664 8481289
Tel.: +43 732 79810-5055

Folgen Sie uns auch auf: