Start-up GENSPEED® Biotech entwickelte Schnelltest-System für Krankenhauskeime und Parodontitis-Erreger

Geschäftsführung GENSPEED® Biotech
Die Geschäftsführer der GENSPEED® Biotech GmbH Dr.in Sonja Kierstein (CTO) und Dr. Max Sonnleitner (CEO) mit dem kompakten GENSPEED® System für die Diagnostik vor Ort. © Indrich Fotografie
GENSPEED®
Die GENSPEED®-Technologie erlaubt einen einfachen und schnellen Nachweis von Krankheitserregern oder verschiedenen Biomarkern direkt in der Arztpraxis © GENSPEED® Biotech GmbH

31.01.2017

In der Diagnostiksparte konnte sich GENSPEED® Biotech dank des österreichischen Investors EOSS Industries Holding aus der Greiner Bio-One ausgründen. Das oö. Start-up, unter der Geschäftsführung von Max Sonnleitner und Sonja Kierstein, bietet Schnelltests auf Basis der patentierten GENSPEED®-Technologie an und zählt bereits neun MitarbeiterInnen. Die GENSPEED®-Technologie wurde im Rahmen von zwei Cluster-Kooperationsprojekten des Medizintechnik-Clusters der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria mit Projektpartnern weiterentwickelt und vom Land OÖ mit einem Fördervolumen von ca. 85.000 Euro gefördert.

„Mit GENSPEED® haben wir eine universelle Schnelltest-Technologie entwickelt, die sowohl Ärzten wie auch Patienten zugutekommt. Sie erlaubt schnelle und präzise Diagnostik auch dort, wo unzuverlässige Streifchentests und langwierige komplexe Labortests nicht anwendbar sind“, CEO DI Dr. Max Sonnleitner und CTO Dr.in Sonja Kierstein zu ihrem Produkt.

GENSPEED® kann sowohl für nukleinsäurebasierte, also genetische Tests, wie auch für proteinbasierte Tests angewendet werden. So können beispielsweise bestimmte Bakterien oder Viren schnell identifiziert oder die Konzentration von verschiedenen Biomarkern im Blut oder in anderen Probenmaterialien bestimmt werden. Das Unternehmen GENSPEED® Biotech kooperiert weiterhin eng mit Greiner Bio-One und hat sich auch in deren Räumlichkeiten am Standort Rainbach im Mühlkreis eingemietet.

Die GENSPEED® Biotech bietet:
- GENSPEED® HAI, eine Produktlinie, mit der den Krankenhauslabors ein schneller und kostengünstiger Nachweis von resistenten Krankenhauskeimen ermöglicht wird, um die Patienten nachhaltig vor Krankenhausinfektionen zu schützen
- PerioPOC®, ein Tool für den Zahnarzt, das direkt in der Zahnarztpraxis eine schnelle Differenzialdiagnose, Therapieentscheidung und Therapiekontrolle bei der Behandlung von Parodontitis erlaubt
- GENSPEED®, eine universelle Point-of-Care-Testing-Technologie, die Testhersteller in die Lage versetzt, diagnostische Tests dort hinzubringen, wo sie dem Patienten durch schnelle, verlässliche und genaue Ergebnisse größtmöglichen Nutzen bringen.

GENSPEED® Produkte finden bereits in Gesundheitseinrichtungen wie Krankenhäusern und Zahnarztpraxen erfolgreiche Anwendung.

Sofortdiagnosesystem ermöglicht schnellere Patientenbehandlung und senkt Kosten
Infektionen mit antibiotikaresistenten Krankenhauskeimen im Rahmen von Krankenhausaufenthalten oder Infektionen mit Parodontitis-Erregern können schwerwiegende Folgen für die betroffenen Patienten haben. Außerdem entstehen in beiden Fällen für das Gesundheitssystem jährlich Zusatzkosten in Millionenhöhe, indem sich die Aufenthaltsdauer und Genesung der Patienten verlängert.

Sowohl die Erkennung von Krankenhauskeimen im Krankenhaus als auch die Detektion von Parodontitis-Erregern im Dentalbereich kann sich über mehrere Tage erstrecken. Die Patientenproben müssen entweder im Rahmen von langwierigen Analysen im Haus untersucht oder sogar in externe Labors versendet werden. Mit den Schnelltests von GENSPEED® Biotech können Krankenhauskeime innerhalb von nur 100 Minuten im Krankenhauslabor, Parodontitis-Erreger gar in nur 20 Minuten direkt in der Zahnarztpraxis nachgewiesen werden. In beiden Fällen ermöglicht die schnelle Diagnose einen sofortigen und gezielten Therapiestart. Schnelle Genesung des Patienten und damit reduzierte Kosten für das Gesundheitssystem sind die Folge!

Weltweit einzigartige Technologie mit Automatisierung
Beim kompakten und automatisierten Sofortdiagnosesystem GENSPEED® handelt es sich um eine weltweit einzigartige patentierte Technologie – basierend auf mikrofluidischen Biochips, miniaturisierter optischer Detektion und Automatisierung. Das bedeutet, die Probe (z.B. aus einem Nasenabstrich) wird mit Standardmethoden aufbereitet und in einen sogenannten Mikrofluid-Chip eingetropft. Ohne weiteres Zutun kann der Anwender nach kurzer Zeit das Testergebnis auf dem Computer ablesen. GENSPEED® spart dem Anwender dank der Automatisierung somit Zeit sowie Kosten. Zusätzlich wird die Sicherheit und Genauigkeit der Testergebnisse erhöht.


Über GENSPEED® Biotech
Die GENSPEED® Biotech GmbH hat sich im Herbst 2016 als Spin-Off der Greiner Bio-One ausgegründet und widmet sich der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb diagnostischer Schnelltests zur Detektion verschiedener Krankheitserreger. Basis dafür ist die patentierte und IVD-CE zertifizierte GENSPEED®-Technologie, eine neuartige Kombination aus Mikrofluidik, miniaturisierter optischer Detektion und Automatisierung. GENSPEED® ermöglicht, mehrere Parameter am Point-of-Care (POC) mit hoher Empfindlichkeit gleichzeitig und in wenigen Minuten nachzuweisen. GENSPEED® Biotech bietet ein Produktportfolio im Bereich der Schnelldetektion von Krankenhauskeimen sowie Tests zum schnellen Nachweis von Parodontitis-Erregern direkt in der Zahnarztpraxis. Auch OEM-Partnern steht die GENSPEED®-Technologie mit ihrer universellen Anwendbarkeit zur Verfügung.

Über den Medizintechnik-Cluster (MTC)
Der Medizintechnik-Cluster der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria ist die zentrale Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Medizin. Ziel ist es, die rund 235 Partner im Bereich der Medizintechnik zusammenzuführen und gemeinsame Projekte zu initiieren. Seit Bestehen des Clusters (2002) konnten bereits 84 Ideen der MedTech-Branche in Projekten erfolgreich umgesetzt werden. Ausgehend vom zentralen Thema der Medizintechnik fokussiert der Cluster seine Aktivitäten auf 3 Schwerpunkte: MedTech.Transfer (mit der Initiative MedTech.Transfer), MedTech.IT (mit der Initiative Digital MedTech) und MedTech.Ein- & Umstieg (im Wesentlichen: Regulatorien). www.medizintechnik-cluster.at

Über EOSS Industries
EOSS Industries ist eine Beteiligungsholding und Spezialist für Unternehmensentwicklung mit Sitz in Graz. Die Gesellschaft hält Anteile an mehr als 20 Firmen und investiert vorwiegend in den Sektoren Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Gesundheit. Dabei versteht sich EOSS als Unternehmensentwickler und verfolgt die Mission, mithilfe permanenter Innovation und der Förderung unternehmerischer Potentiale nachhaltige Unternehmenswerte zu schaffen. EOSS-Manager Christoph Blaschitz zu dem GENSPEED®-Projekt: „Wir sind begeistert vom riesigen Potential der GENSPEED®-Plattform und freuen uns auf die intensive Zusammenarbeit mit dem Team.“

 

>> Die gesamte Presseaussendung als PDF zum Download


Foto: Melanie Kispál

Melanie Kispál

Cluster.Kommunikation

Key Accounts: Kommunikation (Pressearbeit, Printmedium, Newsletter, Website), Betreuung Medienpartner, Strat. Innovationspartner, Sponsoring

Mobil: +43 664 8849 5298
Tel.: +43 732 79810 - 5158