Startschuss für Ausschreibung „Smart Mobility“

Virtuelles Cockpit im Audi; Foto Automobil-Cluster..
Virtuelles Cockpit im Audi Q7; Foto Automobil-Cluster

19.11.2015

Am 18. November 2015, startet die Ausschreibung „Smart Mobility“: Die Ausschreibung ist Teil der Umsetzung des Strategischen Wirtschafts- und Forschungsprogramms „Innovatives OÖ 2020“. Themenschwerpunkte sind intelligente und sichere Transportsysteme, innovative Antriebskonzepte, Werkstofftechnik und Smart Production. Es handelt sich um eine gemeinsame Ausschreibung der Bundesländer Oberösterreich und Steiermark und ist österreichweit die erste bundesländerübergreifende Initiative dieser Art. Vier Millionen Euro stehen für kooperative Forschungsprojekte zur Verfügung.

Durch verstärkte Zusammenarbeit der beiden schon heute in diesen Zukunftsfeldern führenden Bundesländer Oberösterreich und Steiermark soll Österreich seine Position in diesem Bereich weltweit weiter ausbauen. Finanziert wird die Ausschreibung mit jeweils 1 Mio. Euro aus den Ressorts von Forschungs-Landesrat LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer, Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl, Wirtschafts-Landesrat Dr. Christian Buchmann (Steiermark) und Wissenschafts-Landesrat Mag. Christopher Drexler (Steiermark). Der Call startet am 18. November 2015 und läuft bis Ende Februar 2016 und wird über die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG abgewickelt.

Die vier Landesräte sind sich einig: „Mit dem österreichweit ersten gemeinsamen Call zweier Bundesländer intensivieren die Steiermark und Oberösterreich ihre Zusammenarbeit in unseren Stärkefeldern Mobilität und Automotive wesentlich. Mit Hilfe einer engen bundesländerübergreifenden Kooperation in Wirtschaft und Forschung, wollen wir die Steiermark und OÖ als weltweit führende Mobility-Standorte positionieren.“

 

„Die Zusammenarbeit mit der Steiermark funktioniert bereits jetzt sehr gut. Durch diese österreichweit einzigartige Initiative nehmen wir eine Vorreiterrolle ein und erwarten uns dadurch noch mehr Wettbewerbsfähigkeit. Vernetzte Fahrzeugtechnologien und Innovationstreiber wie Leichtbau oder neue Antriebstechniken werden unsere Mobilität in den kommenden Jahren maßgeblich bestimmen.“ Forschungs-Landesrat LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer

 

„Digitalisierung ist die Zukunft. Mit der gemeinsamen Ausschreibung bündeln wir unsere Kräfte und können so die digitale Transformation in der für uns wichtigen Automotivbranche unterstützen. Wesentliche in der Ausschreibung adressierte Themen konnten wir durch erfolgreiche Leuchtturm-Projekte und Initiativen anstoßen, wie zum Beispiel Smarte Mobilität. Die Ausschreibung rückt nun auch das Thema vernetztes und auch autonomes Fahren in den Fokus. Damit wollen wir das in den heimischen Betrieben und Forschungseinrichtungen vorhandene Innovationspotential im Bereich Mobilität heben“. Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl

 

Überblick Ausschreibung “Smart Mobility” – “Connected Mobility – Smart Powertrains – Smart Materials – Smart Production”
ZielFörderung der kooperativen Forschung Wirtschaft und Wissenschaft Oberösterreich und Steiermark
ThemenschwerpunkteConnected Mobility, Smart Powertrains, Smart Materials, Smart Production
Start der Ausschreibung:18. November 2015
Einsendeschluss2. März 2016, 12:00 Uhr
Projektartindustrielle Forschung oder experimentelle Entwicklung
Fördervolumen 100.000 € bis 1 Mio. €.
Laufzeitmax. 36 Monate

Downloads


Folgen Sie uns auch auf: