Lebenswerter Wirtschaftsraum

Städte und Gemeinden – Architektur

Nachhaltige Standortentwicklung umfasst viel mehr, als bestehende Gebäude zu revitalisieren und das Bauen auf der grünen Wiese zu vermeiden. Material und Bauweise bei Neubauten oder Gebäudesanierungen spielen dabei ebenso eine wichtige Rolle. Wie kann ein bestehendes Gebäude energietechnisch auf den neuesten Stand gebracht werden? Inwieweit muss sich ein neues Bauwerk in das Gesamtbild der Umgebung einfügen? Welche sozialen und ökologischen Verpflichtungen müssen Unternehmen bei Neubauten berücksichtigen? Diese Fragestellungen beantworten wir gemeinsam mit Expertinnen und Experten in unserer Session.


Vortragsthemen (Auszug):

  • Raumsensible Betrachtung der sozialen Nachhaltigkeit
  • Die nachhaltige Region: Best Practice Beispiel der Powerregion Enns-Steyr
  • Digital Resilient Cities

Konsum- und Produktionsmuster

Immer mehr Menschen entscheiden sich aufgrund von Nachhaltigkeitskriterien für oder gegen ein Produkt. Umweltbewusster Konsum liegt klar im Trend. Die Bewertung und Akzeptanz von Produkten in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit wird nicht nur vom Design bestimmt, sondern ist eng mit der Materialwahl, der Herstellung und den Produktionsbedingungen verknüpft. In unserer Session erörtern wir, wie Unternehmen die Produktion und Designer*innen den Lebenszyklus von Produkten positiv beeinflussen können. Erfahren Sie, was in Zukunft die bestimmenden Faktoren und Rahmenbedingungen für die Konzeption von nachhaltigen Produkten sein werden.

Speaker