QM-QA "Qualitätssicherung in automotiven Projekten"

Veranstalter
Automobil-Cluster

Veranstaltungsort
Gasthof Fischer, 4614 Marchtrenk
Welser Straße 14

Veranstaltungsdatum
06.03.2017 - 08.03.2017
jeweils 09.00- 17.00 Uhr

Ansprechperson
Randacher Gabriele
T: +43 (732) 798105084
F: + 43 732 79810 5080
E-Mail

Ziele Die Teilnehmer werden mit den spezifischen Anforderungen der Automobilindustrie an das Projektmanagement vertraut gemacht und verstehen die geforderten Arbeitspakete zur Sicherstellung kundengerechter, risikofreier sowie robuster Produkte und Prozesse. Sie sind somit in der Lage, diese praxisorientiert in die Projektabwicklung zu integrieren. Alle projektmanagementrelevanten Forderungen des Standards ISO/TS 16949, VDA 6.x sowie alle relevanten Regelwerke wie zum Beispiel VDA 4.3 / APQP, VDA 2 / PPAP sind in das Seminar eingearbeitet.

Inhalte
Spezifische Anforderungen der Automobilindustrie an das Projektmanagement, wie zum Beispiel:

  • Simultaneous Engineering (bereichsübergreifende Produkt- und Prozessentwicklung)
  • Standardisierte Meilensteinplanung und -Reviews
  • Einbindung des Kunden in die Projektabwicklung
  • Firmenübergreifende Projektkommunikation (z.B. APQP-Projektstatusreports, Eskalationsverfahren)
  • Vertraulichkeit im Umgang mit Kundeninformationen
  • Einbindung der Zulieferanten in die Projektabwicklung
  • Einbindung des Managements in die Projektabwicklung
  • Erfahrungssicherung aus Projekten
  • Bewertung der Leistungsfähigkeit des Prozesses „Projekte abwickeln“

Spezifische Anforderungen der Automobilindustrie an qualitätssichernde Arbeitspakete, wie zum Beispiel:

  • Einsteuerung kundenspezifischer Forderungen (z.B. Testvorschriften, Prüfvorschriften, technische Liefervorschriften)
  • Kunden-/Lieferantenvereinbarungen
  • Qualitätsvereinbarungen
  • Produkt- und Prozessverifizierung/-validierung (z.B. Design-Verifi cation Plan&Report, Run@Rate, Prozessserie, process sign-off)
  • Integration der Werkzeuge zur Produkt- und Prozessoptimierung (z.B. FMEA, Merkmale mit besonderer Bedeutung, Messsystemfähigkeitsanalysen, Prozessfähigkeitsuntersuchungen)
  • Produktionslenkungsplan / Controlplan
  • Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF, PPAP)

Voraussetzung: Basiswissen zum Thema Projektmanagement wird vorausgesetzt Referent

DI Vladan Stevanovic, Jung + Partner Management GmbH
Gastreferent DI Wolfgang Schmidt, SAMSUNG SDI Battery Systems GmbH

 

Gebühren

Gebühr: AC-Partner EUR 810,00
Gebühr. Partnerunternehmen in einem Cluster bzw. Netzwerk der Business Upper Austria EUR 1.053,00
Gebühr: nicht Partner EUR 1.620,00

Anmeldeschluss

16.02.2017