Modelle für Vereinbarkeit von Familie und Beruf entwickeln

Tageskinderbetreuung in Co-Working-Spaces in Oberösterreich

Besonders im ländlichen Raum ist es schwierig, Beruf und Privatleben zu vereinbaren. Weite Wege zum Arbeitsplatz und eingeschränkte Kinderbetreuung erschweren es Eltern, nach der Karenz an den Arbeitsplatz zurückzukehren. Das beeinflusst ihre Karriere maßgeblich. Co-Working-Spaces bieten eine gute Gelegenheit, in einer ruhigen, inspirierenden Atmosphäre, abseits vom eigentlichen Büro oder Homeoffice, zu arbeiten oder Kunden zu empfangen. Deshalb will die Initiative „New Ways of Work“ speziell für die Kunden von Co-Working-Spaces im ländlichen Raum eine bedarfsgerechte Kinderbetreuung entwickeln und fördern. Hochqualifizierte sollen so früher oder mit größerem Stundenausmaß in die Arbeitswelt zurückgeholt werden, was dem Fachkräftemangel entgegenwirkt.

 

Interessierte Co-Working-Spaces können sich ab sofort unter hcm@biz-up.at für die Teilnahme am Modellprojekt bewerben.

>> Richtlinen Modellprojekt Download (126KB)

Das könnte Sie auch interessieren:

Human Capital Management, Business Upper Austria

Mag. Ursula Porkert

Projektmanagerin

Arbeitsmarkt & Fachkräfteservice

Kompass – „Frauen im Arbeitsleben“

Mobil: +43 664 8481243
Tel.: +43 732 79810 5201