StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

V.l.: DI Dr. Werner Auer (GF Ennshafen OÖ), Dr. Michael Strugl, (Wirtschafts-Landesrat  OÖ), Dr. Petra Bohuslav (Wirtschafts-Landesrätin NÖ), LAbg. Bgm. in Michaela Hinterholzer (stv. Aufsichtsratsvorsitzende ecoplus), Mag. Helmut Miernicki (GF ecoplu
V.l.: DI Dr. Werner Auer (GF Ennshafen OÖ), Dr. Michael Strugl, (Wirtschafts-Landesrat OÖ), Dr. Petra Bohuslav (Wirtschafts-Landesrätin NÖ), LAbg. Bgm. in Michaela Hinterholzer (stv. Aufsichtsratsvorsitzende ecoplus), Mag. Helmut Miernicki (GF ecoplus), Mag. Jörg Praher (GF Ennshafen NÖ) Foto: Wolfgang Simlinger/cityfoto

Trimodale Logistikdrehscheibe Ennshafen feiert 40-jähriges Gründungsjubiläum

21.11.2016

Der Ennshafen hat als trimodale Logistikdrehscheibe mit Straßen-, Schienen- und Wasserstraßen-Anbindung eine zentrale Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich und Niederösterreich und darüber hinaus. Er vereint mit dem Hafenareal und den angrenzenden Wirtschaftsparks in Oberösterreich und Niederösterreich das größte zusammenhängende Industriebaugebiet an der oberen Donau.


CKP Elibox
elibox® - die Patientenbox für persönliche Hilfsmittel wie Brillen, Hörgeräte und Zahnprothesen © Krankenhaus der Elisabethinen

Idee aus Oberösterreich: elibox® erobert Europa

21.11.2016

Seit 2012 werden vor Operationen im Krankenhaus der Elisabethinen in Linz kleine Kunststoffboxen direkt an den Krankenbetten befestigt, in denen persönliche Hilfsmittel wie Brillen oder Hörgeräte aufbewahrt werden. Somit sind diese in der Zeit vor einer Operation und auch gleich danach sofort für die Patienten verfügbar. Heimo Hrovat, Geschäftsführer von H+H System GmbH, verantwortlich für Marketing und Vertrieb erklärt: „5.000 Stück sind derzeit in Verwendung. In Österreich wird die Patientenbox bereits in Krankenanstalten in Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Wien eingesetzt. Weiters wird die elibox® auch in die Schweiz, in die Niederlande, in Luxemburg und Deutschland verkauft.“ Die Idee für ein derartiges Produkt wurde vom Krankenhaus der Elisabethinen an den Medizintechnik-Cluster der oberösterreichischen Wirtschaftsagentur Business Upper Austria herangetragen. Im Rahmen eines Cluster-Kooperationsprojekts entwickelten die Unternehmen H+H System aus Strobl (Marketing & Vertrieb) und Promotech aus Schalchen (Produzent) die elibox®.


Werner Leitmüller mit 3D-Ausdrucken in der Hand
Werner Leitmüller mit seinen 3D-Ausdrucken. Foto: Werner Leitmüller

3D-Objekte gestalten - so einfach wie ein Fotobuch

10.11.2016

Ohne Vorkenntnisse und ohne spezielle CAD-Kenntnisse einfach 3D-Drucke gestalten? Das geht ab jetzt ganz einfach - Dank einer neuen Smartphone- oder Tablet-App "Jedermann-3-D" der Firma Leitmüller.


Novelle der Gewerbeordnung setzt oö. Forderung nach One-Stop-Shop-Prinzip bei Betriebsanlagengenehmigungen um

09.11.2016

„Die am 2. November von der Bundesregierung präsentierte Novelle der Gewerbeordnung ist aus oberösterreichischer Sicht sehr erfreulich, denn viele der darin festgeschriebenen Änderungen sind Vorschläge aus Oberösterreich, die nun endlich umgesetzt werden“, betont Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl. Vor allem das nun geplante One-Stop-Shop-Prinzip bei Betriebsanlagengenehmigungen sei ein echter Durchbruch bei der Deregulierung: „Mit dieser Verfahrenskonzentration nach dem Motto ‚Ein Antrag, eine Genehmigung und ein Bescheid für die gesamte Betriebsanlage‘, die von Oberösterreich massiv eingefordert worden ist, wird sowohl die Wirtschaft als auch die Verwaltung massiv entlastet“, unterstreicht Landesrat Strugl.


Umdenken beim Einkaufen: DI Dr. Johannes Klinglmayr von Linz Center of Mechatronics GmbH koordiniert das europäische Forschungsprojekt ASSET um nachhaltiges Konsumverhalten zu fördern. (c) Linz Center of Mechatronics GmbH
Umdenken beim Einkaufen: DI Dr. Johannes Klinglmayr von Linz Center of Mechatronics GmbH koordiniert das europäische Forschungsprojekt ASSET um nachhaltiges Konsumverhalten zu fördern. (c) Linz Center of Mechatronics GmbH

Nachhaltig Einkaufen im Supermarkt der Zukunft

09.11.2016

Mehr Überblick beim täglichen Einkaufen im Supermarkt - wer wünscht sich das nicht? Mit einer neuen Smartphone-App ist das in Zukunft möglich. Die Technologie dazu liefert die LCM - Linz Center of Mechatronics GmbH.


Fünf Personen von vorne fotografiert mit Spatenstich-Schaufel in der Hand
V.l.: Bgm. Andreas Lindorfer (Wirtschaftspark Oberes Mühlviertel), LAbg. Georg Ecker, Bgm. Josef Wögerbauer (Gemeinde Niederkappel), GF Klaus Pichlbauer (Fa. INNOVAMETALL Stahl- und Metallbau GmbH), Obmann INKOBA Donau-Ameisberg Ing. Martin Serlath (Leitung Abwicklung - Baufirma Goldbeck-Rhomberg), GF DI (FH) Werner Pamminger, MBA (Business Upper Austria) und KommR. Herbert Mairhofer (WK-Obmann Bezirk Rohrbach) Foto: Gahleitner

Spatenstich in Niederkappel: Metallbauer INNOVAMETALL errichtet neues Produktionsgebäude

02.11.2016

Das Metallbau-Unternehmen INNOVAMETALL mit Sitz in Linz zieht es ins Mühlviertel: In Niederkappel entsteht auf einer Fläche des INKOBA Donau-Ameisberg das neue Produktionsgebäude des innovativen Betriebes. „Im Neubau können wir unsere Produktion bündeln, setzen modernste Technologien ein und schaffen die Basis für künftiges Wachstum“, erklärt Geschäftsführer Klaus Pichlbauer.

„Für seine Aktivitäten holte sich das Unternehmen Unterstützung bei der Standortsuche und in Form von Förderberatung bei der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria. Das Beispiel Rohrbach zeigt auch, wie eine bezirksweit abgestimmte Ansiedlungspolitik funktionieren kann. Hier ist Oberösterreich bundesweit Vorreiter“, erklärt Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl.


In der Mitte mit dem Logo „ALF“ in der Hand Jasmin Rammer (Präsidentin Lehrlingsparlament Freistadt) und Fabian Glasner (Vizepräsident Lehrlingsparlament Freistadt) mit allen teilnehmenden Lehrlingen und den Organisatoren. Foto: WKO Freistadt
In der Mitte mit dem Logo „ALF“ Jasmin Rammer (Präsidentin Lehrlingsparlament Freistadt) und Fabian Glasner (Vizepräsident Lehrlingsparlament Freistadt) mit allen teilnehmenden Lehrlingen und den Organisatoren. Foto: WKO Freistadt

Lehrlingsparlament in Freistadt erarbeitet Zukunftsanliegen und wählt Präsidium

31.10.2016

Das erste Lehrlingsparlament der „Arbeits- und Lebensregion Freistadt“ („ALF“) am 6. und 7. Oktober im Salzhof Freistadt war geprägt von intensiven inhaltlichen Diskussionen unter den 40 teilnehmenden Lehrlingen sowie der Wahl eines Präsidiums, das die Anliegen weiter voran bringen wird.

Es war als österreichweites Pilotprojekt vorgesehen — und mit jeder Menge Fragezeichen versehen: Werden die Lehrbetriebe ihre Lehrlinge entsenden und die Lehrlinge auch kommen? Wie werden sie sich einbringen? Sehen sie Chancen, ihr Umfeld mitzugestalten?


V.l.: Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas STELZER, Sebastian SCHREY (Geschäftsleitung PS Quant OG), DI Mag. Michael PÜHRINGER (Geschäftsleitung PS Quant OG), Dr. Rudolf TRAUNER (Präsident Wirtschaftskammer OÖ) von vorne fotografiert
V.l.: Landeshauptmann-Stellv. Mag. Thomas STELZER, Sebastian SCHREY (Geschäftsleitung PS Quant OG), DI Mag. Michael PÜHRINGER (Geschäftsleitung PS Quant OG), Dr. Rudolf TRAUNER (Präsident Wirtschaftskammer OÖ) Foto: Land OÖ/Schauer

Smarter Einkäufer kennt alle Rohstoff-Preise

21.10.2016

Bei dem smarten Rohstoff-Einkäufer handelt es sich aber nicht um einen neuen Mitarbeiter. Es ist eine innovative Software, die lernt und sich laufend selbst verbessert. So kennt das Tool den optimalen Zeitpunkt für den Einkauf. Wie das alles möglich ist, lesen Sie hier.


Die diesjährigen Preiseträger von oben fotografiert. Foto: Land OÖ/Schauer
Foto: Land OÖ/Schauer

OÖ. Landespreis für Innovation: Die Gewinner stehen fest!

20.10.2016

Am Mittwochabend wurde für die innovativsten und kreativsten Köpfe im ORF-Landesstudio Oberösterreich in Linz der rote Teppich ausgerollt. Zum 23. Mal fand der oberösterreichische Landespreis für Innovation statt und kürte in 4 Kategorien die besten Innovationsleistungen.


V.l.: Podiumsdiskussion mit Moderator Daniel Cronin, Gerhard Steiner (Greiner Technology & Innovation), Sara Matt-Leubner (Gesellschaft der Universität Innsbruck), Martin Kaltenbrunner (Kunstuniversität Linz) und Jama Nateqi (Symptoma) © JKU - Florian Atzmüller

Lösungen für ein besseres Leben im Fokus des Partnering Day 2016

18.10.2016

Am 17. Oktober 2016 veranstalteten die Initiative MedTech.Transfer des Medizintechnik-Clusters und die Initiative Smart Plastics des Kunststoff-Clusters der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria gemeinsam mit dem Wissenstransferzentrum West und dem Enterprise Europe Network den „Partnering Day 2016“ unter dem Titel „Solutions for a better life“. Erstmals trafen im AEC in Linz internationale TeilnehmerInnen aus Wirtschaft und Wissenschaft aus den unterschiedlichsten Branchen aufeinander, um gemeinsam innovative Lösungen für ein besseres Leben in den Bereichen MedTech, IT, Materials, Mechatronik und Design etc. zu diskutieren.


830 Einträge | 83 Seiten