Horizon Europe

Das nächste Rahmenprogramm der EU für Forschung und Innovation

Von 2021-2027 soll das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen sowie zum „grünen“ und digitalen Transformationsprozess beitragen. Dabei orientiert sich das Programm an fünf definierten Missionen.* Horizon Europe (HEU) baut dafür u.a. auf den Erfolgen des Vorgängerprogramms Horizon 2020 auf und unterstützt weiterhin den gesamten Forschungs- und Innovationskreislauf.


Nach dem aktuellen Diskussionsstand wird Horizon Europe mit 95,4 Mrd. Euro ausgestattet sein. Die ersten Ausschreibungen sind für Anfang 2021 geplant – zurzeit laufen die Diskussionen zu den Förderschwerpunkten und den ersten Arbeitsprogrammen auf Hochtouren. Ausschreibungen werden sich in den unterschiedlichsten thematischen Bereichen der drei Säulen von HEU wiederfinden – nutzen Sie unser Beratungsangebot und sorgen Sie somit für Ihren Projekt-Vorsprung:

 

  • Bewertung von Innovationsvorhaben im Hinblick auf HEU-Eignung
  • Hilfestellung bei der Antragsentwicklung und Einreichung
  • Identifizierung geeigneter Kooperationspartner
  • detaillierter inhaltlicher und formaler Proposalcheck mit Vorschlägen zur Optimierung
  • Durchführung von spezifischen Trainings und Fachveranstaltungen zu HEU-Ausschreibungen
  • Durchführung regelmäßiger Erfahrungsaustauschrunden von oö. Forschungs- und Innovations-Playern


Tipp! Das Land Oberösterreich unterstützt oö. Koordinatoren finanziell bei den Aufwendungen in der Antragsstellungsphase. Nutzen Sie das Landesförderungsprogramm Expanding Horizon Europe!

Herausragende Wissenschaft

Globale Herausforderungen und die industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas

Innovatives Europa

Europäischer Forschungsrat

Cluster

  • Gesundheit
  • Kultur, Kreativität und eine inklusive Gesellschaft
  • Zivile Sicherheit für die Gesellschaft
  • Digitalisierung, Industrie und Raumfahrt
  • Klima, Energie und Mobilität
  • Ernährung, Bioökonomie, natürliche Ressourcen, Landwirtschaft und Umwelt
 
Europäischer Innovationsrat
Marie-Skłodowska-Curie-MaßnahmenGemeinsame ForschungsstelleEuropäische Innovations-Ökosysteme
Forschungsinfrastrukturen 

Europäisches Innovations- und Technologieinstitut

Ausweitung der Beteiligung und Stärkung des Europäischen Forschungsraums

  • Ausweitung der Beteiligung und Verbreitung von Exzellenz
  • Reformierung und Stärkung des europäischen FuI-Systems
 

Zentrale Neuerungen:

  • Cluster: Im Rahmen der sechs thematischen Cluster sollen Schlüsseltechnologien und Lösungen zur Unterstützung der EU-Politik und der Nachhaltigkeitsziele gefördert werden. Dafür wurden Themen aus den bisherigen Horizon 2020 Säulen 2 „Führende Rolle der Industrie“ und 3 „Gesellschaftliche Herausforderungen“ zusammengelegt. Dies soll die Zusammenarbeit des akademischen und unternehmerischen Sektors fördern und interdisziplinäre Lösungsansätze ermöglichen.
  • Missionen*: Mittels der fünf großen europäischen Missionen soll es gelingen die Forschungs- und Innovationstätigkeiten der EU besser auf die Bedürfnisse der Gesellschaft und BürgerInnen abzustimmen und dadurch eine größere Wirkung zu erreichen. Alle Missionen stehen in engem Zusammenhang mit den sechs thematischen Clustern.
  • EIC: Der Europäische Innovationsrat setzt sich zum Ziel bahnbrechende, marktschaffende Innovationen zu unterstützen.
  • Partnerschaften: Das bisher bestehende Konzept wurde überarbeitet – die Anzahl wurde stark reduziert. Die europäischen Partnerschaften sollen sich u.a. durch klaren Aufbau und Instrumentarien kennzeichnen.
Foto: Mag.  Nicole Döberl

Mag. Nicole Döberl

Projektmanagerin

Beratung & Projekt-Coaching für europäische Förderprogramme; Horizon 2020 | Eurostars

Mobil: +43 664 8481251
Tel.: +43 732 79810-5444
Foto: Carina Schachinger, M.A.

Carina Schachinger, M.A.

Projektmanagerin

Beratung & Projekt-Coaching für europäische Förderprogramme, Horizon 2020 | Eurostars

Mobil: +43 664 8186569
Tel.: +43 732 79810 5448

Folgen Sie uns auch auf: