StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Vier Männer stehen nebeneinander und blicken in die Kamera. Im Hintergrund ist ein IAA Roll-up zu sehen.
V.l.: Mag. (FH) Clemens Zierler (Geschäftsführer IAA), Prof. Dr. Hartmut Hirsch-Kreinsen (TU Dortmund), LH-Stv. Dr. Michael Strugl (IAA-Präsident), Prof. DI Franz Staberhofer (Logistikum Steyr) Foto: Kneidinger

Neue Technologien verändern die Arbeitswelt auch in der Logistik grundlegend

14.11.2017

Entwicklungen wie Autonomes Fahren, virtuelle Realitäten und künstliche Intelligenz bringen gerade im Bereich der Logistik grundlegende Veränderungen mit sich. Mit der Frage, wie sich diese Veränderungen auf die Arbeitswelt auswirken, setzte sich kürzlich eine Veranstaltung des Instituts für Arbeitsforschung und Arbeitspolitik an der Johannes Kepler Universität Linz (IAA) in Kooperation mit dem Verein Netzwerk Logistik und dem Logistikum Steyr der Fachhochschule OÖ auseinander.


Prof. Frank Piller beim Open-Innovation-Workshop mit Unternehmern und Forschern in Linz.
Prof. Frank Piller beim Open-Innovation-Workshop mit Unternehmern und Forschern in Linz. Copyright: Business Upper Austria

Open Innovation: Mehr Chancen durch Zusammenarbeit

14.11.2017

Innovationskooperationen spielen traditionell eine wichtige Rolle in Oberösterreich, was unter anderem an der seit vielen Jahren geübten Praxis in den Branchenclustern liegt. Fast die Hälfte aller innovativen Unternehmen (48,9 %) ist laut Standort- und Technologiebericht der Landes OÖ an Innovationskooperationen beteiligt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kooperationen ermöglichen einen breiteren Zugang zu (technologischem) Know-how und reduzieren das Risiko.


Sechs Personen stehen beim Messestand von Hotspot.
v.l.n.r.: Wirtschaftsreferent Vizebürgermeister Bernhard Baier, Elisabeth Wolfsegger (Leiterin des AMS Linz), Klaus Schobesberger (Obmann der WKO Linz-Stadt) und Tanja Spennlingwimmer (Business Upper Austria) besuchten den Hotspot Stand der Linzer Gastronomien und Hotellerie. Bild: Kunasz/Cityfoto

4. Linzer Lehrlingsmesse

07.11.2017

Regelrecht gestürmt wurde am Dienstag, 7. November die vierte Auflage der Linzer Lehrlingsmesse im Palais Kaufmännischer Verein, bei der sich 46 Lehrbetriebe präsentierten, die in 76 verschiedenen Lehrberufen ihre Lehrlinge und Mitarbeiter(innen) von morgen suchen. Die Linzer Lehrlingsmesse wurde wieder gemeinsam von AMS Linz, WKO Linz-Stadt, Business Upper Austria und dem Wirtschaftsressort der Stadt Linz organisiert. 


Standort- und Technologiebericht Oberösterreich 2017

06.11.2017

Das strategische Programm Innovatives Oberösterreich 2020 befindet sich in der Halbzeit seiner Umsetzung. Mit dem Standort- und Technologiebericht Oberösterreich 2017 liegt nun eine fundierte Diskussionsgrundlage zu aktuellen Entwicklungen und politischen Herausforderungen vor. Die strukturellen Besonderheiten Oberösterreichs begründen einerseits den wirtschaftlichen Erfolg, sind aber andererseits, wie sich zeigt, auch mit Herausforderungen in der langfristig Entwicklungen des Standorts verbunden.


Sechs Personen stehen nebeneinander und blicken in die Kamera
Mag. Karl Platzer (nextsoft it GmbH) a.Univ.-Prof. Dr. Josef Küng (FAW), Dr.in Dagmar Auer (FAW), Josef Hubinger (Tischlerei Lidauer GmbH), Markus Traunmüller (ShopCrea GmbH) und Christoph Schwingenschuh (Schwingenschuh Gesellschaft m.b.H.) Quelle: nextsoft it GmbH

Tischlerhandwerk 4.0 in Oberösterreich

06.11.2017

Kleine und mittelgroße Tischlereien stehen immer wieder vor der Herausforderung große Aufträge nicht annehmen zu können, da betriebsintern die Kapazitäten fehlen und der Aufbau dieser zu lange dauern würde. Auch die Partnersuche und die Koordination mit Subunternehmen gestalten sich oft kompliziert. Um dieses Problem zu lösen, wurde ein Forschungsprojekt ins Leben gerufen, das den Informationsfluss bei unternehmensübergreifenden Kooperationen zwischen Tischlereien automatisieren soll. 


Wirtschaftsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl (r.) und der neue Manager des IT-Clusters, DI Michael Lettner. Foto: Land OÖ/Daniel Kauder
Wirtschaftsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl (r.) und der neue Manager des IT-Clusters, DI Michael Lettner. Foto: Land OÖ/Daniel Kauder

Neuer Leiter im IT-Cluster in der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria

31.10.2017

LH-Stv. Dr. Michael Strugl: „Michael Lettner wird als neuer Clustermanager insbesondere die Themen Informationssicherheit, Enterprise Sale und Digitale Geschäftsmodelle vorantreiben“. Mit DI Michael Lettner, BSc. hat kürzlich ein erfahrenes Teammitglied das Management des IT-Clusters der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria übernommen. Er wird den IT-Cluster in die nächste dynamische Phase steuern und den Cluster gemeinsam mit seinem Team und den Partnern weiter ausbauen. Wirtschaftsreferent Landeshauptmann-Stv. Dr. Michael Strugl begrüßt die Bestellung von Michael Lettner zum neuen Clustermanager. „Der IT-Cluster unterstützt den Wirtschaftsstandort Oberösterreich bei den Herausforderungen der Digitalisierung. Mit Michael Lettner konnte ein projekterfahrener Digital Native gewonnen werden. Gemeinsam mit seinem Team wird er den IT-Cluster mit innovativen Dienstleistungsangeboten in den drei neuen Schwerpunkten Informationssicherheit, Enterprise Sale und Digitale Geschäftsmodelle für die Wirtschaft noch attraktiver machen.“


Eine Gruppe von Menschen (zum Teil mit Statuen in der Hand) blickt in die Kamera.
Foto: Land OÖ/Kraml

Landespreis für Innovation OÖ: Das sind die Gewinner 2017

26.10.2017

Am Dienstagabend hieß es im ORF Oberösterreich in Linz Vorhang auf für die besten Innovationen des Jahres. Zum 24. Mal wurden mit dem oö. Landespreis für Innovation in vier Kategorien die besten Leistungen gekürt. „Die Einreichungen waren erstklassig und machten der Jury die Entscheidung nicht leicht", betonte Wirtschafts- und Forschungsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Michael Strugl und gratulierte den diesjährigen Preisträgern.


Beschriftete Klebezettel auf einem Tisch
Foto: Sylvia Felbermayr

Zweiter Strategie-Workshop zum Thema "Künstliche Intelligenz"

17.10.2017

Das Land Oberösterreich hat sich zum Ziel gesetzt, eine international sichtbare Kompetenzregion für Künstliche Intelligenz (KI) zu werden. Dafür wird derzeit eine spezielle Strategie entwickelt, die im nächsten Jahr in die Umsetzung kommen soll. Den Auftakt für die Strategieentwicklung bildete ein hochkarätig besetzter Workshop Ende Juni in Hagenberg. Letzte Woche traf man sich zum zweiten KI-Strategie Workshop in Linz.


Besuch bei IPMC (Kolben- und Kolbenstifthersteller) im Iran/Tabriz. © Automobil-Cluster OÖ
Besuch bei IPMC (Kolben- und Kolbenstifthersteller) im Iran/Tabriz. V.l: Habibi (SAPCO), Ghasiri (QM Manager, IPMC), Amirjamshidi (CEO IPMC), Hadjari (AC OÖ), Karami (SAPCO) und Sadegie (SAPCO Tabriz). © Automobil-Cluster OÖ

Automobil-Cluster sondiert die iranische Automobilindustrie: Interessante Anknüpfungspunkte für österreichische Zulieferunternehmen

16.10.2017

Im Rahmen seiner Internationalisierungsaktivitäten besuchte der Automobil-Cluster (AC) der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria von 10. bis 19. August 2017 Unternehmen der iranischen Automobilindustrie in Teheran, Maschhad und Tabriz.


Digitaler Wegweiser zu Lehrstellen: v. l. Landeshauptmann-Stv. Michael Strugl, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und WKO-Obmann Laurenz Pöttinger.
Digitaler Wegweiser zu Lehrstellen: v. l. Landeshauptmann-Stv. Michael Strugl, WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer und WKO-Obmann Laurenz Pöttinger.; Foto: Röbl

Digitaler Wegweiser zu Lehrstellen

13.10.2017

Die WKO-Bezirksstellen Eferding und Grieskirchen haben im Vorjahr eine Informationskampagne für Schüler und Lehrkräfte der Neuen Mittelschulen (NMS) und Polytechnischen Schulen (PTS) der Bezirke Eferding und Grieskirchen gestartet. Ein Teil dieser Lehrlingsinitiative sind digitale Lehrstellen-Info-Boards, die in den Schulen an zentralen Stellen im Schulhaus montiert und nun flächendeckend auf alle NMS und PTS in OÖ ausgedehnt wurden. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Business Upper Austria, dem Land Oberösterreich, der Wirtschaftskammer, den Pflichtschulinspektoren und Lehrkräften der beiden Bezirke und dem Regionalmanagement umgesetzt. 


1024 Einträge | 103 Seiten