StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

Das EU-Interreg-Projekt eDigiStars macht ältere Arbeitnehmer*innen fit für die digitale Transformation © AdobeStock
Das EU-Interreg-Projekt eDigiStars macht ältere Arbeitnehmer*innen fit für die digitale Transformation © AdobeStock

Digital fit im Alter: Projekt macht Mut

EU-Interreg-Projekt „eDigiStars“

09.12.2020

Ältere Arbeitnehmer*innen digital fit machen – das ist das Ziel des EU-Interreg-Projekts „eDigiStars“. Um die Qualität der Ergebnisse sicherzustellen, arbeitet das Projektteam mit Interessensvertreter*innen aus Arbeitsmarkt, Wirtschaft, Politik und Qualifizierungsanbietern zusammen, die als Advisory Group das Projekt mitgestalten. Am 23. November 2020 traf sich der eDigiStars-Projektbeirat virtuell zum ersten Mal.


Der Digital Retrofit Guide – entwickelt in einem Kooperationsprojekt der Leitinitiative Digitalisierung – ist ein praxisorientierter Handlungsleitfaden für die Modernisierung von Maschinen und Anlagen im Hinblick auf die Digitalisierung. Ein Best-Practice-Beispiel dafür kommt von WFL. © WFL
Der Digital Retrofit Guide – entwickelt in einem Kooperationsprojekt der Leitinitiative Digitalisierung – ist ein praxisorientierter Handlungsleitfaden für die Modernisierung von Maschinen und Anlagen im Hinblick auf die Digitalisierung. Ein Best-Practice-Beispiel dafür kommt von WFL. © WFL

Digital aufgerüstet

Wie Maschinen fit für ihr zweites Leben werden

03.12.2020

Produzierende Betriebe sowie Anlagen- und Maschinenbauer stehen vor der Herausforderung, ihre Maschinen und Anlagen im Hinblick auf die Digitalisierung zu modernisieren. Digitales Retrofitting statt Neukauf von Maschinen bietet hier zahlreiche Vorteile: geringere Investitionskosten, keine aufwändigen Genehmigungsverfahren und weniger Schulungsaufwand.


Sujet von Digital Starter Upgrade © WKOOE
© WKOOE

Aufstockung um weitere 2 Millionen Euro

WKOÖ und Land OÖ erhöhen Förderprogramm „Digital Starter Upgrade“

30.11.2020

Durch Corona wurde eine enorme wirtschaftliche Krise ausgelöst. Wie die Anfragen der Unternehmen zeigen, sind im heurigen Jahr digitale Lösungen noch stärker in den Mittelpunkt gerückt. Aus diesem Grund haben die WKOÖ und das Land OÖ durch die Weiterentwicklung des Förderprogramms „Digital Starter“ bereits Anfang des Jahres rasch geeignete Maßnahmen gesetzt. Aufgrund des zweiten Lockdowns hat sich in den letzten Wochen die Nachfrage nach Unterstützung bei der Realisierung von zeitgemäßen Digitalisierungslösungen weiter verstärkt.


Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner mit Markus Brandstetter, dem neuen Geschäftsführer der Regionalmanagement OÖ GmbH (RMOÖ). © Land OÖ
Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner mit Markus Brandstetter, dem neuen Geschäftsführer der Regionalmanagement OÖ GmbH (RMOÖ). © Land OÖ

Erfahrener Kommunalexperte neuer Geschäftsführer des Regionalmanagements OÖ

30.11.2020

Mit Markus Brandstetter aus St. Georgen/Gusen hat die Regionalmanagement OÖ GmbH (RMOÖ) einen neuen Geschäftsführer. Der studierte Public Manager ist seit 18 Jahren im öffentlichen Dienst tätig, davon die vergangenen sechs Jahre als Amtsleiter der Marktgemeinde Schwertberg. Brandstetter ist 34 Jahre alt und hat sich in einem extern begleiteten Objektivierungsverfahren mit 25 Bewerber/innen durchgesetzt. „Mit Markus Brandstetter hat das Regionalmanagement OÖ eine in Oberösterreichs Gemeinden gut vernetzte neue Führungskraft“, betont Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. 


DI Dr. Gerhard Dimmler, Vice President R&D ENGEL AUSTRIA GmbH und neuer MC-Beiratssprecher © ENGEL AUSTRIA
DI Dr. Gerhard Dimmler, Vice President R&D ENGEL AUSTRIA GmbH und neuer MC-Beiratssprecher © ENGEL AUSTRIA

Neuer Beiratssprecher im Mechatronik-Cluster

26.11.2020

Ende November begann im Mechatronik-Cluster eine neue Ära: Der langjährige Beirat DI Dr. Gerhard Dimmler, verantwortlich für die globale Forschung und Entwicklung bei der ENGEL AUSTRIA GmbH, übernahm die Funktion des Beiratssprechers von Wolfgang Rathner, dem langjährigen Geschäftsführer der FILL Gesellschaft m.b.H.


Beim Holzhändler Frischeis in Linz überzeugten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der realitätsnahen Darstellung mittels Virtual Reality © Business Upper Austria
Beim Holzhändler Frischeis in Linz überzeugten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der realitätsnahen Darstellung mittels Virtual Reality © Business Upper Austria

Was Computer und Hobel gemeinsam haben

Der Lehrgang KMU Accelerator greift Handwerksbetrieben im Alltag unter die Arme, um sie im Bereich der Digitalisierung zukunftsfit zu machen.

23.11.2020

Tischlerei ist ein Handwerk, das Kraft, Kreativität und viel Liebe im Umgang mit Werkstoffen erfordert. Unter diesem Gesichtspunkt ist die digitale Welt ein krasser Gegensatz zu Hobelbank und Hobel. Der Lehrgang KMU Accelerator zeigte auf, dass es doch sehr viele Synergien gibt, auf die das Handwerk angewiesen ist, um fit für die Zukunft zu sein. Die vom Möbel- und Holzbau-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria konzipierte Veranstaltungsreihe gab Tischlereibetrieben in 13 Modulen konkrete Tipps zur digitalen Transformation von Handwerksbetrieben.


Wolfgang Stockner und Roland Sprengseis von bluesource freuen sich über die erfolgreiche Zertifizierung. © bluesource - mobile solutions gmbh
Wolfgang Stockner und Roland Sprengseis von bluesource freuen sich über die erfolgreiche Zertifizierung. © bluesource - mobile solutions gmbh

IT-Security mit Netz und doppeltem Boden

20.11.2020

Die bluesource – mobile solutions GmbH ist seit Oktober 2020 nach ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert und damit nach dem weltweit anerkannten IT-Sicherheitsstandard bewertet. Finanzielle Unterstützung gab es durch eine Förderung des Landes Oberösterreich. Dank des Netzwerks des IT-Clusters fiel auch die Wahl der externen Auditoren leicht. Wir haben mit Roland Sprengseis, Geschäftsführer von bluesource und Beiratssprecher-Stellvertreter im IT-Cluster, über Hürden, Augenöffner und neue Chancen auf dem Weg zur Zertifizierung gesprochen.


V.l.: Präsident Dr. Johann Kalliauer, Arbeiterkammer OÖ, Präsidentin Mag.a Doris Hummer, Wirtschaftskammer OÖ, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, und Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer, Arbeitsmarktservice OÖ. © Land OÖ/Max Mayrhofer
V.l.: Präsident Dr. Johann Kalliauer, Arbeiterkammer OÖ, Präsidentin Mag.a Doris Hummer, Wirtschaftskammer OÖ, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, und Landesgeschäftsführer Gerhard Straßer, Arbeitsmarktservice OÖ. © Land OÖ/Max Mayrhofer

Der Oberösterreich Plan:

Gemeinsam Arbeit und Beschäftigung in OÖ sichern

20.11.2020

Seit Beginn der Corona-Krise standen und stehen in Oberösterreich neben dem Schutz der Gesundheit der Menschen vor allem auch der Kampf um jeden Arbeitsplatz und die Absicherung der Betriebe in unserem Land im Mittelpunkt. Nach dem „Oberösterreich-Paket“ zur Krisenbewältigung hat das Land OÖ mit dem „Oberösterreich-Plan“ ein zusätzliches 1,2 Milliarden-Euro-Paket geschnürt, das Oberösterreich wieder stark machen soll. Die gesamtwirtschaftliche Hebelwirkung der Investitionen in diesem „Oberösterreich-Plan“ beträgt insgesamt rund 4 Milliarden Euro. Diese zusätzlichen Investitionen sichern und schaffen Arbeitsplätze in Oberösterreich. 


Collage Innovationspreis

Land OÖ zeichnet zukunftsweisende Innovationen aus

19.11.2020

Zum bereits 27. Mal wurde der oberösterreichische Landespreis für Innovation vergeben – coronabedingt heuer ohne physische Preisverleihung. „Besonders vor dem Hintergrund der COVID-Pandemie hat dieser Preis in diesem so schwierigen Jahr eine ganz besondere Bedeutung. Er zeigt, wie innovativ der Standort Oberösterreich und seine Unternehmen sind – von weltweit tätigen Großunternehmen über mittelständische Betriebe bis hin zu jungen Start-ups“, erklärt Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner. 


Turbo für OÖ. Forschungslandschaft

4 Mio. Euro für drei neue COMET-Forschungsprojekte mit oö. Beteiligung

17.11.2020

„Mit 4 Millionen Euro fördert der Bund drei Forschungsprojekte mit oberösterreichischer Beteiligung. Das bringt einen weiteren wichtigen Schub für Oberösterreichs Forschungs-Landschaft im Bereich der Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Innovative Verfahren für die industrielle Fertigung sowie die Optimierung von Wasserstofftechnologien und E-Batterien – zu diesen wichtigen Themen starten drei neue Forschungsprojekte im Kompetenzzentren-Programm des Bundes (COMET), die von Land Oberösterreich kofinanziert werden und an denen oberösterreichische Forschungseinrichtungen und Unternehmen maßgeblich beteiligt sind“, erklärt Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner. So wird am Standort Oberösterreich etwa das LKR Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen aus dem UAR Innovation Network als Konsortialführer die Weiterentwicklung von drahtbasiertem 3D-Druck im Leichtbau vorantreiben.


646 Einträge | 65 Seiten
Foto: Mag.  Markus Käferböck

Mag. Markus Käferböck

Leitung Unternehmenskommunikation
Mobil: +43 664 8481240
Tel.: +43 732 79810-5061

Folgen Sie uns auch auf: