StartseiteNews & Presse

News & Presse

Als Service für Journalistinnen und Journalisten bieten wir auf dieser Seite alle Medienaussendungen und Unterlagen zu Medienkonferenzen von Business Upper Austria. Wenn Sie Fragen zu den Informationen haben oder spezielle Auskünfte benötigen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Unternehmenskommunikation.

V. l.: Wirtschafts- und Energielandesrat Markus Achleitner, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Geerte de Jong (Programm-Managerin H2-Projekt HEAVENN), Bürgermeister Klaus Luger, Linz AG-Generaldirektor Erich Haider, Michael Strugl (Vorstandsvorsitzender Verbund AG) © Stadt Linz/Andreas Brugger
V. l.: Wirtschafts- und Energielandesrat Markus Achleitner, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Geerte de Jong (Programm-Managerin H2-Projekt HEAVENN), Bürgermeister Klaus Luger, Linz AG-Generaldirektor Erich Haider, Michael Strugl (Vorstandsvorsitzender Verbund AG) © Stadt Linz/Andreas Brugger

Industrie-Standort Oberösterreich treibt mit breiter Initiative die Energiewende voran

30.11.2023

Oberösterreich und der Großraum Linz spielen für die Transformation der Industrie in Richtung Klimaneutralität eine essenzielle Rolle. Um die Zusammenarbeit aller Akteur:innen entlang der Wertschöpfungskette zu beschleunigen, haben die Stadt Linz, das Land Oberösterreich, die LINZ AG und der VERBUND heuer eine Initiative gestartet: im Rahmen der H2 Convention war oberösterreichische Hauptstadt am 27. und 28. November Treffpunkt für rund 300 nationale und internationale Entscheidungsträger:innen aus Städten und Regionen sowie von Unternehmen, Netzwerken und Thinktanks.


Die Mitglieder der neu gegründeten INKOBA Region Gusental. 1. Reihe v. l.: Bgm. Sepp Wall-Strasser (Gallneukirchen), GR Nadja Aichinger (Katsdorf), Obmann-Stv. Bgm. Wolfgang Greil (Katsdorf), Obmann Bgm. Herbert Fürst (Engerwitzdorf), Bgm. Michael Hammer (Altenberg b. Linz) und GR Peter Wolfsegger (Engerwitzdorf); 2. Reihe v. l.: Caroline Plakolm (Business Upper Austria), GR Irene Fellner (Alberndorf i. d. Riedmark), GR Martin Seidl (Gallneukirchen), GR Eleonore Binder (Engerwitzdorf), Bgm. Martin Tanzer (Alberndorf i. d. Riedmark) und GR Dietmar Auzinger (Altenberg) © Gemeinde Engerwitzdorf
Die Mitglieder der neu gegründeten INKOBA Region Gusental. 1. Reihe v. l.: Bgm. Sepp Wall-Strasser (Gallneukirchen), GR Nadja Aichinger (Katsdorf), Obmann-Stv. Bgm. Wolfgang Greil (Katsdorf), Obmann Bgm. Herbert Fürst (Engerwitzdorf), Bgm. Michael Hammer (Altenberg b. Linz) und GR Peter Wolfsegger (Engerwitzdorf); 2. Reihe v. l.: Caroline Plakolm (Business Upper Austria), GR Irene Fellner (Alberndorf i. d. Riedmark), GR Martin Seidl (Gallneukirchen), GR Eleonore Binder (Engerwitzdorf), Bgm. Martin Tanzer (Alberndorf i. d. Riedmark) und GR Dietmar Auzinger (Altenberg) © Gemeinde Engerwitzdorf

INKOBA Region Gusental gegründet

27.11.2023

Fünf Gemeinden – ein Ziel: Alberndorf, Katsdorf, Engerwitzdorf, Gallneukirchen und Altenberg verstärken die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit. Ein Teil davon ist die INKOBA Region Gusental. Die konstituierende Sitzung fand am 13. November statt.


Im Vordergrund: Eine junge Frau mit Zopf berät ein Mädchen. Im HIntergrund sieht man noch unzählige Messebesucher auf der Lehrlings- und Lehrbetriebsmesse im Design Center Linz  ©Cityfoto.at/PELZL
60 Ausbildungsbetriebe präsentierten sich mit 100 Lehrberufen bei der 10. Linzer Lehrlings- und Lehrbetriebsmesse im Design Center Linz. ©Cityfoto.at/PELZL

60 Ausbildungsbetriebe und 100 Lehrberufe bei 10. Linzer Lehrlings- und Lehrbetriebsmesse

27.11.2023

Lehrlingsmessen und Berufsinformationstage unterstützen Jugendliche sowie ihre Eltern bei der Berufswahl – so auch die 10. Linzer Lehrlings- und Lehrbetriebsmesse, die am 23. November im Linzer Design Center stattfand.


Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Bernhard Adler, Gründer und Geschäftsführer von ecop Technologies, vor der ecop Technologies entwickelten Rotationswärmepumpe für die Anwendung insbesondere in der Industrie
Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner und Bernhard Adler, Gründer und Geschäftsführer von ecop Technologies, vor der ecop Technologies entwickelten Rotationswärmepumpe für die Anwendung insbesondere in der Industrie © Land OÖ/Leonie Gruber

Sieben Projekte erproben neue Technologien für die Transformation des Energiesystems

24.11.2023

Zahlreiche oberösterreichische Unternehmen sind Marktführer bei Klimaschutz- und Energietechnologien. Oberösterreich hat sich daher zum Ziel gesetzt, durch die Entwicklung neuer und die Optimierung vorhandener Technologien die Position als Region für ‚Responsible Technologies‘ im Bereich Energie weiter auszubauen, um so die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und damit Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen.


Zukunftsforum Oberösterreich 2024

24.11.2023

9. und 10. April 2024, Oberbank Donau-Forum/Lentos Kunstmuseum (Linz)
Innovationen für die Transformation des Industriestandortes: Der Schlüssel für Arbeitsplätze und Wertschöpfung liegt in der Innovationskraft unserer Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Beim Zukunftsforum Oberösterreich 2024 holen wir uns Inputs von renommierten Organisationen und Expert:innen und arbeiten in interaktiven Formaten gemeinsam an neuen Lösungen.


Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner
Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner © cityfoto/Roland Pelzl

Damit Kunststoff am Standort Zukunft hat

23.11.2023

Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner: „Oberösterreich ist mit seinen innovativen Betrieben und Forschungszentren der Kunststoff-Hotspot Österreichs. Wo, wenn nicht hier, können wir den Beweis für nachhaltige Lösungen antreten und damit den Kunststoffstandort Österreich in seiner globalen Wirkung stärken.“


V. l.: Johann Hoffelner (Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Linz Center of Mechatronics), Markus Manz (Geschäftsführer des Software Competence Center Hagenberg), Markus Litzlbauer (stv. Landesgeschäftsführer des AMS OÖ) und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner ©cityfoto/PELZL-MAIRWÖGER
V. l.: Johann Hoffelner (Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Linz Center of Mechatronics), Markus Manz (Geschäftsführer des Software Competence Center Hagenberg), Markus Litzlbauer (stv. Landesgeschäftsführer des AMS OÖ) und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner ©cityfoto/PELZL-MAIRWÖGER

Künstliche Intelligenz verändert die Arbeitswelt – für Innovationen braucht es weiter Menschen

16.11.2023

Welche Chancen und Herausforderungen Künstliche Intelligenz (KI) für den Arbeitsmarkt bringt, darüber diskutierten KI-Expertinnen und -Experten mit Arbeitsmarktvertreterinnen und -vertretern bei einem „Arbeitsmarktpolitischen Herbstgespräch“ in der Linzer Tabakfabrik. „Künstliche Intelligenz wird die Wirtschaft grundlegend verändern. Die Frage, ob wir sie nutzen, stellt sich nicht. Ausschlaggebend ist vielmehr, wie schnell wir es schaffen, sie erfolgreich in unsere Prozesse zu integrieren“, betonte Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner im Rahmen der Veranstaltung, zu der die oberösterreichische Standortagentur Business Upper Austria eingeladen hatte.


Im Hintergrund ein gezeichneter Stapler. Im Vordergrund eine gezeichnete Hand mit einem Mobiltelefon in der Hand.
Der digitale Staplerführerschein gilt in Österreich und sechs Nachbarländern. ©Wiffaustria.at

Flexibel und digital zum Staplerführerschein

15.11.2023

Der Verein Wiff Austria entwickelte eine digitale und mehrsprachige Ausbildungslösung für den Staplerführerschein, die in den meisten Nachbarländern Österreichs anerkannt wird. Die oberösterreichische Standortagentur Business Upper Austria stellte über das Enterprise Europe Network den Kontakt zu Partnern in Deutschland, Italien, der Slowakei, Slowenien und Ungarn her. Diese lieferten wichtige Informationen zu den theoretischen und praktischen Anforderungen der Ausbildung im jeweiligen Land. Eine Ausweitung auf andere europäische Länder und die Türkei ist geplant.


Alle Gewinner auf der Bühne versammelt. Am 10. November wurden die Gewinner des Austrian Interior Design Awards 2023 ausgezeichnet. ©Die Presse/Roland Rudolph
Am 10. November wurden die Gewinner des Austrian Interior Design Awards 2023 ausgezeichnet. ©Die Presse/Roland Rudolph

Preisgekröntes Produktdesign und prämierte Innenarchitektur

Die Gewinner des Austrian Interior Design Awards 2023

14.11.2023

217 Projekte wurden in das Rennen um den Austrian Interior Design Award 2023 geschickt – davon 123 in der Kategorie Produktdesign und 94 in der Kategorie Innenarchitektur. Am 10. November fand die Preisverleihung im Rahmen der „Die Presse“-SCHAU in der Wiener Marx Halle statt. Initiator der Auszeichnung ist auch in seiner vierten Ausgabe der Building Innovation Cluster der oberösterreichischen Standortagentur Business Upper Austria.


V. l.: Landesrat Markus Achleitner, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Preisträger Franz Fellner (Johannes Kepler Universität) und Markus Jandl (kfm. Geschäftsführer Ars Electronica Center), Werner Pamminger (Geschäftsführer Business Upper Austria) © cityfoto/PELZL
V. l.: Landesrat Markus Achleitner, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Preisträger Franz Fellner (Johannes Kepler Universität) und Markus Jandl (kfm. Geschäftsführer Ars Electronica Center), Werner Pamminger (Geschäftsführer Business Upper Austria) © cityfoto/PELZL

Oberösterreichs Innovationskaiser ausgezeichnet

„30 Jahre OÖ. Landespreis für Innovation untermauern nicht nur bisherige Erfolge, sondern sollen auch weiterhin ermutigen, die Zukunft durch kreative Ideen zu gestalten.“

08.11.2023

Auch heuer wurde in Linz wieder für die innovativsten und kreativsten Köpfe Oberösterreichs der rote Teppich ausgerollt.: Zum mittlerweile 30. Mal wurde der OÖ. Landespreis für Innovation verliehen. 89 Einreichungen gingen in das Rennen um den begehrten Preis. In der Kategorie „Kleine und Mittlere Unternehmen“ siegte die Filter System Steyr GmbH und in der Kategorie „Großunternehmen“ ging die voestalpine Stahl GmbH als Gewinnerin hervor. Die Kategorie „Forschungseinrichtungen“ entschied das Energieinstitut an der JKU Linz für sich. „Die Innovationskraft von heute ist der Motor für die Erfolgsgeschichten von morgen. Daher ist es sehr erfreulich, dass auch heuer wieder so viele Unternehmen den Wettbewerb genutzt haben, um zu zeigen, welche innovativen Lösungen in ihren Betrieben entwickelt werden“, betonten Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner im Rahmen der Verleihung.


1023 Einträge | 103 Seiten